Das Jahr 2021 gestaltete sich bisher sehr abwechslungsreich: So prägte uns nicht nur die Corona-Krise, sondern auch die Wahlen fanden erst vor kurzer Zeit statt. Auch musikalisch stand es dieses Jahr nicht still: So veröffentlichte RAF Camora, der vor einiger Zeit das Ende seiner Rap-Karriere ankündigte, sein Comeback-Album “Zukunft”. Auch SSIO legte musikalisch nach und releaste sein Projekt “Das neue Album”, das er ohne Ankündigung droppte. Zudem machten viele Newcomer*innen wie Beyazz mit ihrem Sound auf sich aufmerksam.

Wir haben für euch zehn Alben aufgelistet, die dieses Jahr noch auf euch warten:

 

GRiNGO – “GRiNGOWORLD”

“Wir sehen uns Donnerstag Shabab”: Mit diesen Worten wandte sich GRiNGO via Instagram an seine Community. Morgen releast der Rapper sein bereits sechstes Studio-Album. Im Voraus veröffentlichte er mit “BASS”, dem gemeinsamen Song mit SA2 und MASHKAL, eine Auskopplung aus dem kommenden Projekt. “BASS” erschien bereits am 10. September mit einem passenden Musikvideo. Auch die Tracklist gab GRiNGO bekannt: So befinden sich auf “GRiNGOWORLD” unter anderem Feature-Tracks mit HK, Ben Fero, Capital Bra, Joker Bra, Fler, Sido X DJ Desue, Summer Cem und Newcomer OMG. OMG machte dieses Jahr besonders mit seiner Musik auf sich aufmerksam: Der Rapper, der seit 2019 Musik via Spotify releast, schien GRiNGO mit seinem Sound überzeugen zu können.

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von GRiNGO (@44gringo)

 

Scorpion Gang – “SCORPION TO SOCIETY”

Wie bereits bekannt ist, steht Summer Cem bei seinem Rap-Kollegen Farid Bang und dessen Label “Banger Musik” unter Vertrag. Doch das schien kein Grund für den Rapper zu sein, sich nicht selbstständig zu machen: So entschied sich Summer Cem dazu, sein eigenes Label Scorpion Gang zu gründen. “Um den Gerüchten mal ein Ende zu setzen, ich bin weiterhin bei Banger Musik! Die Gründung eines eignen Labels bedeutet nicht, dass ich mich von meinem alten Label getrennt habe”. Zwischen ihm und Farid Bang habe es keinen Beef gegeben. Summer Cem wolle sich mit “Scorpion Gang” lediglich einen langersehnten Traum erfüllen. Der Rapper kündigte außerdem an, dass das erste Album, das unter dem neuen Projekt veröffentlicht wird, ein Label-Sampler sei. “Das erste Album was wir droppen wird ein Label Sampler sein und trägt den Namen ‘Scorpion2Society’!”. Nächste Woche soll “SCORPION TO SOCIETY” veröffentlicht werden (15.10.21). Mitglieder des Labels sind unter anderem BILLA JOE, geenaro, Koza, Ghana Beats, Vogue, Yung Melez und natürlich Summer Cem selbst. Als “Vorgeschmack” auf das Album soll diesen Sonntag bereits ein Snippet folgen. Der Labelinhaber fügte hinzu: “Ich danke euch jetzt schon für das krasse Feedback zu den Singles und bin gespannt was ihr dazu sagt, wenn ihr erst den Rest hört. Love you all”.

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von Summer Cem (@summercem)

 

RIN – “Kleinstadt”

Auch RIN scheint dieses Jahr mit einem neuen Projekt musikalisch nachlegen zu wollen: Der Rapper kündigte an, am 29. Oktober sein neues Album “Kleinstadt” droppen zu wollen. Der Biethigheim-Bissingen-Rapper, dessen Heimat man mit knapp 42. Tausend Bewohner*innen als Kleinstadt bezeichnen könne, releaste sein letztes Album “Nimmerland” am 6. Dezember 2019. In einer Zeitspanne von knapp zwei Jahren hatte RIN also kein Tape veröffentlicht. Grund genug für Fans sich auf das neue Projekt zu freuen. Erst am 17. September diesen Jahres veröffentlichte er die Single “Apple”, die von Alexis Troy und Minhtendo produziert wurde. RIN ist für seine Zusammenarbeit mit den besagten Produzenten bekannt, die auch den Sound seines nächsten Projekts prägen könnten.

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von King of Ljubav (@rintintin)

 

Shindy – “In Meiner Blüte”

Nach knapp einem Jahr musikalischer Pause veröffentlichte Shindy am 13. August seinen Track Im Schatten der Feigenbäume. Für den besagten Song wurde ein Sample aus dem Disney-Film “Die Schöne und das Biest” benutzt, das zunächst für Probleme sorgte: So gab der Rapper via Instagram bekannt, dass ihn die Filmemacher*innen aufgrund des besagten Samples verklagt hätten. Für kurze Zeit verschwand “Im Schatten der Feigenbäume” daraufhin von den Streaming-Plattformen. Aktuell ist das Projekt von Shindy in veränderter Form wieder auf Spotify und Co. vorzufinden. Die Community des Rappers freute sich auf neuen Output von ihm. Dies ist nicht das einzige musikalische Projekt, das 2021 von Shindy folgte: Kurze Zeit darauf droppte er “Mandarinen” und einen Remix des Tracks. Auch ein neues Album erscheint dieses Jahr: So habe Shindy vor am 12. November “In Meiner Blüte” zu droppen.

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von audio picasso🎨 (@shindy)

KC Rebell – “Rebell Army”

“Ich habe monatelang darauf hingearbeitet und jetzt ist es so weit”: Nach zweieinhalb Jahren dürfen sich KC Rebell-Fans erneut über ein Studio-Album des Rappers freuen. Erscheinen soll “Rebell Army” am 12. November. Am 2. August veröffentlichte der Rappers bereits einen Trailer seines Projekts. “Auf dem Rebell Army Channel könnt ihr euch den Trailer zu meinem zehnten Album gönnen”. In diesem wird die Karriere von KC Rebell im Schnelldurchlauf dargestellt. Darunter sein Werdegang als Künstler, Skandale, die Gründung der Rebell-Lounge und weitere Schlagzeilen. Mit “Filet Mignon” veröffentlichte KC Rebell am 5. August eine Auskopplung aus seinem kommenden Projekt: Passend zum Release lud er eine bestimmte Anzahl seiner Fans zum Filet Mignon Essen nach Köln ein. “[…] in Köln werden wir Filet Mignon essen für 40/50 Leute. Ausgewählte Fans. Ausgewählte Supporter. Nicht jeder kann da leider dran teilnehmen. Wenn ihr Bock habt kommt vorbei. Essen wir bisschen Filet Mignon. Ich hab richtig viel klar gemacht. Für alle genug. Und vielleicht hören wir auch in ein zwei Sachen rein. Quatschen ein bisschen. Ich freu mich auf jeden Fall. Gibt gas. Ich freu mich auf euch”.

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von KC Rebell (@kcrebell)

 

Shirin David – “Bitches brauchen Rap”

Shirin David wird dieses Jahr ihr zweites Studio-Album Bitches brauchen Rap droppen. Die Rapperin hat mit ihrer Musik 2021 immer wieder für Schlagzeilen gesorgt: Shirin David chartete mit ihrem Track “Ich darf das” auf den ersten Platz und verdrängte somit Rap-Kollegen Bonez MC und Frauenarzt von der Spitze. Dies war jedoch nicht das erste Mal, dass sie sich mit ihrer Musik gegenüber anderen Künstler*innen durchsetzen konnte. Bereits mit ihrem Album “Supersize”, welches letztes Jahr erschien, sicherte sie sich den ersten Platz der Charts. Auch zusammen mit GIMS und der Single “ON OFF” ging sie Gold. Shirin David schaffte es mit ihrem musikalischen Output einen Rekord aufzustellen, denn die Rapperin ist die erste weibliche Künstlerin in Deutschland, die dreimal die Spitze der Charts erklomm. Umso spannender, dass Shirin David schon bald mit neuer Musik nachlegen wird: So soll das anfänglich angeführte Album “Bitches brauchen Rap” am 19. November erscheinen. Im Voraus verriet die Rapperin bereits, dass sich auf “BBR” ein Feature-Track mit Rap-Kollegen Shindy befinden wird. In der Vergangenheit gab es zwischen den beiden bereits Auseinandersetzungen, die sich heute jedoch geklärt haben. Es ist nicht das erste Mal, dass die Shirin David und Shindy zusammenarbeiten: Auf dem Track Affalterbach machten sie schon gemeinsame Sache.

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von Shirin David (@shirindavid)

 

Sun Diego – “Yellow Bar Mitzvah”

Wie wir bereits berichtet haben, wird Sun Diego “nach vier Jahren Abwesenheit” sein Comeback-Album “Yellow Bar Mitzvah” am 19. November veröffentlichen. Der Rapper, der vor allem durch seine Battle-Raps unter dem Namen SpongeBozz auf sich aufmerksam machte, droppte zuletzt unter dem besagten Namen das Doppel-Album “Started from the Bottom / KrabbenKoke Tape”, das 2017 Release feierte. Nun freuen sich Fans darauf, dass der Künstler unter dem Namen Sun Diego mit neuer Musik zurückkehrt. Diese scheinen jedoch nicht die Einzigen zu sein, die sich auf neue Lieder von ihm freuen: Auch Rap-Kollegen Kollegah und Farid Bang scheinen glücklich darüber zu sein, dass Sun Diego ein neues Album releast. Es gibt ebenfalls Gerüchte, die besagen, dass ein neue Auflage von “Jung Brutal Gutaussehend” mit dem ehemaligen Battle-Rapper folgen könnte.

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von Sun Diego (@sundiego)

 

badmómzjay – “badmómz”

badmómzjay releaste dieses Jahr unter anderem ihren Erfolgstrack “Ohne Dich” zusammen mit KASIMIR1441. Die Rapperin, die durch ihre Instagram-Rap-Videos auf sich aufmerksam machte und vor allem letztes Jahr polarisierte, zählt mittlerweile zu einer der bekanntesten Artists in ganz Deutschland. Aktuell verzeichnet badmómzjay via Spotify knapp 2 Millionen monatliche Hörer*innen. Am 26. November wird die Rapperin ihr Debütalbum “badmómz” droppen. Ihre Musik ist oftmals provokant, angriffslustig und oft zweisprachig, da sie bilingual aufwuchs. Auf Tracks wie “Supernova” kehrt sie jedoch ihr emotionales Innenleben nach außen und beweist somit, wie facettenreich sie ihren Sound gestalten kann. “Sie zeigt sich selbstreflektiert und -bewusst, gleichermaßen aber auch sarkastisch und unnahbar”: So heißt es in ihrer Spotify-Beschreibung. Ihre Role-Models, die sie musikalisch zu prägen scheinen, sind unter anderem Saweetie und Nicki Minaj.

 

 

Bushido – “Sonny Black 2”

Bushido kündigte an, dieses Jahr sein Projekt “Sonny Black 2” veröffentlichen zu wollen. Des Öfteren hatte der Rapper den Release seines Albums bereits verschoben. Grund dafür: Unter anderem Komplikationen in der Schwangerschaft seiner Frau Anna-Maria Ferchichi. Das aktuelle Release-Datum, das für “Sonny Black 2” aufgelistet ist, ist der 3. Dezember. Ob das besagte Projekt wirklich an dem Tag erscheinen wird, ist abzuwarten. Passend zum Drop des neuen Albums kündigte er an, ein Realtalk-Video veröffentlichen zu wollen, das alle unbeantworteten Fragen der letzten Jahre klären soll. Erst gestern wurde das Start-Datum seiner Dokumentation veröffentlicht, die in Zusammenarbeit mit Amazon Prime Video entstand. Gehen wir erneut auf “Sonny Black 2” ein, äußerte sich Bushido, dass Sinan-G, Rooz, Mois, Fler und Bass Sultan Hengzt auf dem Album gedisst werden. Am 7. Juli releaste er zudem einen Trailer via YouTube, der einen Einblick darin geben soll, wie das kommende Projekt gestaltet ist.

OG Keemo – “Mann beisst Hund”

Zuletzt releaste OG Keemo am 11. August diesen Jahres seinen Track “Regen”. Diesen performte er auch in der COLORS Show. Das letzte Album, das der Rapper veröffentlichte, erschien am 22. November 2019 und trug den Titel “Geist”. Insgesamt befanden sich auf dem Projekt 13 Songs auf einer Hördauer von knapp 35 Minuten. Auf seinem neuen Projekt scheint OG Keemo erneut mit dem Produzenten Funkvater Frank zusammenzuarbeiten: In der Vergangenheit machten die beiden oftmals gemeinsame Sache. So droppten sie unter anderem ihre Tracks “Malik”, “Siedlung” und den Glakky Freestyle. “For the first time in a long time, Hip Hop can genuinely say that a new generation of MC’s have arrived […] If you don’t agree, you’re probably not listening to enough OG Keemo”: Dies ist ein kleiner Ausschnitt aus der Spotify-Beschreibung des Rappers.

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von GIANNIS ANTETOKEEMO (@ogkeemo)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.