A Moment In Time: Murder Was the Case“, so sollte der Titel der neuen Serie lauten, die 50 Cent in Planung hatte. Wie wir bereits berichtet haben, sollte das Projekt auf einem Teil von Snoop Doggs Geschichte basieren: Im Jahr 1993 wurde der Rapper wegen Mordes an Philip Woldermariam angeklagt. Philip Woldermariam ist ein rivalisierendes Gangmitglied gewesen, das von Snoop Doggs Leibwächter ermordet worden ist. Die Serie sollte den Verlauf des Prozesses zeigen und die Geschichte des Rappers aus seiner Perspektive widerspiegeln. Doch wie Curtis Jackson alias 50 Cent selbst via Twitter mitteilte, soll die Produktion gestoppt worden sein.

Moment in Time: Murder was the Case” wäre der zweite Teil einer Anthologie-Reihe gewesen, die die kriminellen Ereignisse hinter den Kulissen wahrer Momente der HipHop-Geschichte behandelt. Veröffentlicht werden sollte “A Moment In Time: Murder Was the Case” über den TV-Sender Starz. Doch zwischen den Verantwortlichen und 50 Cent scheint es einen Meinungsdiskurs gegeben zu haben. Über besagten Sender wurden namhafte Serien wie “Power” bis “Black Mafia Family” releast, bei der 50 Cent als ausführender Produzent mitwirkte. Man könnte sagen, dass er am jüngsten Erfolg des Netzwerks maßgeblich beteiligt war. Doch vor einiger Zeit deutete der Artist an, dass die Zusammenarbeit nicht immer in Ordnung gewesen sei.

Ob die Produktion der Serie im Allgemeinen eingestellt worden ist, oder ob sie lediglich über einen anderen Sender vertrieben und produziert wird, ist unbekannt. 50 Cent selbst schrieb via Twitter: “@SnoopDogg Murder was the case is no longer in production at STARZ. I give them the alley-oop, they drop the damn ball. Anyway I hope snoop tell his story.”

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 2Cool2Blog (@2cool2bl0g)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.