Der öffentliche Schlagabtausch zwischen Bushido und Ali Bumaye scheint nicht abreißen zu wollen. Nachdem Bushido in der kürzlich erschienenen Doku über seine Vergangenheit und die aktuellen Lebensumstände der Familie auch den Namen Ali Bumayes erwähnte, kündigt Ali Bumaye via Instagram eine Reaktion an. “Selbstverständlich kommt eine Reaktion”, schreibt er. “Schulde ich jedem, der mich liebt. Piano du Sackratte”. Mit dem Hashtag “#soon” gab er an, in naher Zukunft eine Reaktion folgen lassen zu wollen.

Bushido spricht in der am Freitag angelaufenen Doku auch darüber, wie die Trennung von seinem ehemaligen Geschäftspartner Arafat Abou-Chaker abgelaufen sei. Er behauptet, auch Ali Bumaye habe sich zur gleichen Zeit von Arafat Abou-Chaker trennen wollen. In der Doku ist der Name zwar ausgepiept, Bushidos Mundbewegungen und der Kontext lassen aber darauf schließen, dass es dabei um Ali Bumaye gehen könnte. Dass dieser sich zeitgleich von Arafat Abou-Chaker habe trennen wollen, habe Ali Bumaye zum damaligen Zeitpunkt zu ihm gesagt, behauptet Bushido“‘Bitte Bushido, tu mir einen Gefallen'”, zitiert dieser aus einem angeblichen Gespräch. “‘Wenn du dich von Arafat trennst, sag mir genau wann, einen Tag später werde ich auch gehen, bitte nimm du mich dann offiziell unter Vertrag.'” Besagte Person und der Bruder hätten sich “schon Knarren besorgt”. “‘Wir werden uns nicht mehr wie Hunde behandeln lassen'”, habe es laut Bushido damals geheißen.

Auf Ali Bumayes angekündigte Reaktion antwortet Bushido prompt, ebenfalls via Instagram: “Kümmer dich lieber um deinen vollgepissten Aufzug”, schreibt er.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.