Vor zehn Tage ereilte uns die traurige Nachricht, O.G. Pezo sei verstorben. Am Tag darauf veröffentlichte seine Familie ein Statement, in welchem sie darum baten, keine Vermutungen aufzustellen oder unzensiertes Bildmaterial zu veröffentlichen.

Heute erreichte uns ein weiteres Statement, in welchem sie sich erneut an die Öffentlichkeit wenden und die Todesursache bekannt geben: “Da es uns als Familie immer noch nah geht, die ganzen Spekulationen und auch die vielen verletzenden Kommentare und Nachrichten über seinen Tod zu lesen, wollen wir euch mitteilen, dass er an seiner Corona-Erkrankung verstorben ist.” Nähere Informationen würden nicht mehr geteilt werden und sie bitten ebenfalls darum, weitere Nachfragen oder Kommentare zu unterlassen.

Sie machen außerdem darauf aufmerksam, wie ernst die eigene physische und mentale Gesundheit genommen werden sollte: “Informiert euch und passt immer gut auf euch und eure Liebsten auf, denn das ist alles was zählt.”

Seine Familie beschreibt O.G. Pezo in ihrem Statement als “Macher”, “Vorbild” und “Inspirationsquelle”. Er habe noch Großes vorgehabt: “Diesen Traum, den er verfolgt hat, wollen wir weiterführen und werden alles in unserer Macht und Kraft stehende dafür tun, euch bald an seinem Herzensprojekt teilhaben zu lassen.” Sie würden sich, sobald “der Zeitpunkt dafür gekommen ist”, bei seinen Fans melden. Bis dahin geben sie allen mit auf den Weg, ihre Träume zu verfolgen, zusammenzuhalten und keine Angst davor zu haben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 🧿🧿🧿 (@o.g.pezo)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.