Bushido, der im Prozess gegen Arafat Abou-Chaker als Nebenkläger und Zeuge auftritt, scheint nun selbst das Ziel einer eingeleiteten Ermittlung zu sein: Laut Medienberichten des stern soll die Staatsanwaltschaft Potsdam nun ein Verfahren gegen Bushido eingeleitet haben. Grund dafür sei eine mutmaßliche Anstiftung zur Brandstiftung. 2013 hatte es in Bushidos unbewohnter Villa in Kleinmachnow gebrannt, dabei habe es sich nicht um einen Unfall gehandelt. Das Feuer soll vielmehr absichtlich gelegt worden sein. Das gehe aus den Aussagen eines mutmaßlichen Mittäters hervor, die per Gesprächsmitschnitt festgehalten worden seien. Diese Aussagen sollen jetzt der Ausgangspunkt der Ermittlungen sein.

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.