Anfang der Woche haben wir auf unserer Seite einen Artikel mit der Überschrift “Kollegah: Über 100.000 Euro Schulden bei Jigzaw?” gepostet. Darin berichten wir, das Kollegah Jigzaw aus seinem alten Vertrag noch über 100.000 Euro schulden würde. Die Quelle hierfür war ein Livestream von Jigzaw auf Instagram, allerdings haben wir seine Aussagen offensichtlich falsch verstanden.

Jigzaw hat sich darauf bei uns gemeldet und die Dinge richtig gestellt. Seine Aussagen aus dem Livestream bezögen sich nicht auf Kollegah, sondern auf fehlendes Geld der Gema und dem Vorschuss aus seinem neuen Vertrag. Wir möchten uns hiermit bei Jigzaw, Kollegah und euch für die Fehlinformationen entschuldigen.

Hier noch einmal Jigzaws ganzes Statement aus besagtem Live-Stream:

„Und ehrlich gesagt, ich verdien auch bisschen mehr. Und das gönnen wir doch dem Jiggi, damit der jetzt August wenn sein Geburtstag kommt sich endlich den Jetski kaufen kann. Der Jetski ist immer noch nicht da! Ich hab zwei Alben gemacht! Ich hab zwei Alben gemacht – Warak, ich hatte am Ende nicht einen Cent. Wallah!

Weißt du wie viel GEMA-Geld noch offen ist draußen von mir? Ich hab locker noch 120k draußen, die rumschwimmen, die mir gehören digga. 120.000 Euro insgesamt, mit allem was geht. Und das ist das Ding. Boah, ihr wisst gar nicht was abgeht, ich hab Nerven blank alter, ich hab Nerven blank.

Ich war hier zwei Monate richtig am krepieren, ich war am Arsch. Ich dachte es geht wieder jetzt ab. Weil bei mir ist auch safe, ich geh nicht arbeiten. Wenn ich abkacke geh ich wieder in die Bank, hundert Prozent, ich renn rein, definitiv ich renn rein, vallah.“

Aktuelle Deutschraptracks findet ihr außerdem in unserer Playlist:

Artists
Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.