2020 wird vermutlich für Straßenrap ein sehr großes Jahr. Nachdem in den letzten Jahren eher Trapmusik und Dancehall den HipHop-Markt regierten, stehen die Chancen in diesem Jahr gar nicht schlecht, dass der gute alte Straßenrap wieder relevanter wird. Dieser Artikel befasst sich mit den fünf Alben aus dem Sub-Genre, die am heißesten erwartet werden.

5. Ramo

Der bei Massiv unter Vertrag stehende Ramo, wurde im letzten Jahr entdeckt und hat seitdem mit verschiedenen Singles und Feature-Parts auf sich aufmerksam gemacht. Neben den meisten, anderen upcoming Artists des letzten Jahres, wie beispielsweise Mero, Fero47 oder Apache207, die mit melodischen Trap und Dancehall Vibes auffielen, fokussiert sich Ramo auf düsteren Straßenrap. Auf Tracks wie „Blue Magic“ und „Rolls Royce Phantom“ oder der Zusammenarbeit „Salam Aleikum“, die mit seinem Labelboss Massiv entstand, zeigte der Newcomer bereits sein Talent. Bisher wurde noch kein Album oder ein ähnliches Projekt angekündigt, allerdings kann stark davon ausgegangen werden, dass noch in diesem Jahr ein Projekt des Künstlers erscheint. Mit seinem frischen Wind, in der gar nicht so frischen Straßenrap-Szene, kann er bestimmt ein Zeichen setzen. Eben ein echter Qualität’er.

4. Haze – „Brot und Spiele“

Wer den Karlsruher Artist kennt, weiß worauf er sich bei dem kommenden Album freuen kann. Klassische Sample Beats auf 80-100 BPM, gepaart mit den dunklen Geschichten aus den Badener Straßen. Bereits auf seiner „Wie der Hase läuft EP“ (2015) und seinen Alben „Karlsruher Schule“ (2014) „Guten Abend, Hip Hop…“ (2016) und der „Zwielicht LP“ (2018) zeigte er, was er kann. Mittlerweile hat er sich deutschlandweit einen Namen gemacht und es wird gespannt auf neuen Output gewartet. Sein neues Album wird den Titel “Brot und Spiele” tragen und voraussichtlich am 13. März 2020 auf den Markt kommen. Vorab ist bereits die Single “Ich bin Hase” mit einem dazugehörigen Video erschienen. Wer von dem Sound nicht genug bekommen kann, sollte sich definitiv 2aras Album „Hart auf Hart“ anhören. Der Alte Schule Artist steht Haze in nichts nach.

“Brot und Spiele” hier bei amazon vorbestellen

3. Farid Bang – „Genkidama“

Farid Bang ist schon ein Klassiker der deutschen Straßenrap-Szene. Bekannt wurde er mit dem Kollabo-Projekt „Jung, Brutal, Gutaussehend“ kurz „JBG“, welches in Zusammenarbeit mit Kollegah entstanden ist. Das erste Projekt kam bereits im Jahr 2009 heraus und hat mittlerweile drei Teile. Aber auch Solo hat der Banger-Musik-Boss gezeigt, was er drauf hat. So hat er beispielsweise mit Alben wie „Der letzte Tag deines Lebens“ (2012) oder den drei Tapes, die zur „Asphalt Massaka“ (2008/ 2010/ 2015) Reihe gehören, immer wieder mit lustigen Wortspielen und harten Disses polarisiert. Jetzt hat Farid Bang sein nächstes Album mit dem Titel „Genkidama“ angekündigt und ebenfalls den Titelsong releast. Der aus dem Dragonball-Universum stammende Begriff, ist die stärkste Attacke des Protagonisten Son Goku. „Genkidama“ erscheint voraussichtlich am 17. April diesen Jahres.

“Genkidama” hier bei amazon vorbestellen

2. Samra – „Jibrail und Iblis“

Samra wurde von Alpa Gun entdeckt und konnte bei Bushidos Label EGJ eine große Fanbase aufbauen. Nachdem Capital Bra auch bei EGJ unter Vertrag stand, haben die beiden zusammen einen Hit nach dem anderen raus gebracht. Samra zeichnet sich besonders durch seine raue Stimme und seine Liebe zu Marlboro-Zigaretten aus. Unter anderem hat er sein Talent auf Solo Singles wie beispielsweise „Colt“, „95 BPM“ und „Marlboro Rot“, oder auch auf Kollabo-Singles und dem gemeinsamen Album „Berlin lebt 2“ von ihm und Capi bewiesen. Für 2020 ist jetzt sein kommendes Debüt-Album „Jibrail und Iblis“ angekündigt worden, welches ebenfalls am 17. April diesen Jahres releast werden soll.

“Jibrail und Iblis” hier bei amazon vorbestellen

1. Gzuz – GZUZ

Wenn man über Straßenrap redet, darf eine Crew nicht fehlen: Die 187-Straßenbande. Allen voran steht Gzuz dabei häufig im Mittelpunkt. Mit „High & Hungrig“ veröffentlichte Gazo, gemeinsam mit Bonez MC, 2014 sein erstes Release seit seiner Haftentlassung 2013. Ein Startpunkt für einen kometenhaften Aufstieg. In den darauffolgenden Jahren lieferte er mit „Ebbe und Flut“ (2015), sowie „Wolke 7“ (2018), zwei Soloalben. Während ersteres auf dem zweiten Platz der Albumcharts landete, landete sein Nachfolger auf der Pole Position. Jetzt hat er sein drittes Soloalbum angekündigt, welches den Titel “GZUZ” tragen wird. Bisher gabs mit den Singles “Vor der Tür” und “Donuts” bereits einen Vorgeschmack. Was man von Gzuz auch halten mag, spricht man über relevanten Straßenrap, kommt man an seinem Namen nicht vorbei.

“GZUZ” hier bei amazon vorbestellen

0. Haftbefehl 

Eigentlich ist die Liste an ihrem Ende angekommen, aber eine Person muss noch erwähnt werden. Haftbefehl ist die Straße in Person. Seit mittlerweile sechs Jahren warten seine Fans nach „Russisch Roulette“ (2014) auf ein neues Solo-Album. Leider ist noch keine Ankündigung draußen und man kann sich auch nicht so sicher sein, dass etwas herauskommen wird. Bei Haftbefehl steigt im Winter regelmäßig die Erwartungshaltung jedes Fans. Spannend ist dabei ebenfalls, ob es beim Azzlackz-Chef eine Art Promophase geben wird, schließlich wurde das Mixtape „Unzensiert“ mehr als überraschend releast. Die Zeichen stehen gut, da vor kurzer Zeit ein Foto von einem Videodreh in Rotterdam auf der Instagram Seite von Azzlackz gepostet wurde.

Aktuelle Deutschraptracks findet ihr außerdem in unserer Playlist:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.