Jetzt ist es offiziell: Nachdem Rakim Mayers, besser bekannt als A$AP Rocky, seit dem 5. Juli in schwedischer Untersuchungshaft sitzt, hat der zuständige Staatsanwalt Daniel Suneson nun tatsächlich eine strafrechtliche Verfolgung eingeleitet.

“Testing” hier bei amazon bestellen

Obwohl Rockys Anwälte mit aller Macht versucht haben auf Notwehr und Selbstverteidigung zu plädieren, muss sich Rocky nun wegen Körperverletzung vor Gericht verantworten. Dabei gibt Suneson bekannt, dass er Zugang zu weitaus mehr Videomaterial haben würde, als die breite Masse via Social Media bisher gesehen hat. In den öffentlich zugänglichen Videos ist zwar zu sehen, wie Rocky und seine Entourage in Überzahl auf eines der Opfer einprügeln, allerdings wurde auch deutlich, dass sie über einen längeren Zeitraum von zwei jungen Männern verfolgt und belästigt wurden. Außerdem soll es weitere Zeugenaussagen gegeben haben, die den Staatsanwalt in seinem Handeln bekräftigen.

Wie geht es für A$AP Rocky weiter? 

Jetzt muss der Rapstar also weiterhin, zusammen mit zwei Personen aus seinem Umfeld, in schwedischer Haft bleiben und auf den Termin seiner Gerichtsverhandlung warten. Wann diese stattfinden wird, ist bis dato noch nicht bekannt.

Schwedische Staatsanwälte haben generell die Macht vollkommen selbstständig zu entscheiden. Somit gibt es keine höhere Instanz, die in irgend einer Form Einfluss auf die Entscheidung Sunesons nehme könnte. Gleiches gilt für Bemühungen etwaiger Politiker. Alle Bemühungen von Donald Trump, ein gutes Wort für Rocky einzulegen und damit dessen Freilassung zu beschleunigen, sollten damit im Sande verlaufen sein.

Um nähere Informationen zu erhalten, haben wir heute die Möglichkeit direkt mit dem Staatsanwalt zu sprechen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

 

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.