Ist Bushido ein 31er? Frag den Richter

Bushido hat moment einen schweren Stand in der Szene. Nach dem Bruch mit seinem jahrelangen Geschäftspartner Arafat Abou-Chaker hat es sich der Berliner Rapper bekanntermaßen auch mit seinen Ex-Label Signings Capital Bra und Samra “verscherzt”. Prominentester Vorwurf dabei: Er sei ein 31er.

“Mythos” von Bushido hier bei Amazon bestellen

Übersetzt soll das heißen, er habe Personen bei der Polizei verpfiffen, um sich selbst in eine bessere Verhandlungsposition zu bringen.

Wer das Sprichwort “snitches get stitches” (Verräter bekommen Stiche) kennt, weiß, dass es Bushido aktuell schwer hat auf Berlins Straßen. Daher steht der 40 jährige Rapper aktuell unter Polizeischutz. Was das genau bedeutet und was es mit dem Begriff “31er” auf sich hat, erklärt Richter Andreas Müller in seinem neuen Format “Frag den Richter“. Selbst als Strafrichter am Amtsgericht Bernau tätig, hat er jahrelange Erfahrung mit Kriminalfällen und durch sein aktuelles Format “Don’t Judge Me” auf dem Funk-Kanal “KORNER“, kennt er sich auch in der Deutschrapszene ein bisschen aus. Dort bewertet er regelmäßig die Straftaten deutscher Rapper.

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.