Wenngleich in Szenekreisen eigentlich längst von der 1Live-Krone abgelöst, gilt der Echo nach wie vor als der wichtigste Musikpreis im deutschsprachigen Raum. Wie jedes Jahr ist mit Spannung zu verfolgen für wie viele Awards Helene Fischer, Andrea Berg, Freiwild und Die Böhsen Onkelz nominiert sind.

Selbstverständlich sind auch flippige Newcomer-Themen wie Die Lochis, Max Giesinger oder Kerstin Ott, die mit ihren Hits wie “Die immer lacht” bei begeisterten Radiohörern für maximalen Hörgenuss gesorgt hat.

Ach ja, Deutschland und Musik bleibt ein schwieriges Verhältnis. Bezeichnend ist der Auftritt von Kollegah aus dem letzten Jahr, der sich nach der Laudatio eines sichtlich uninformierten Rae Garveys über die späte Positionierung des “Hip-Hop/ Urban National” Awards im Abendprogramm beschwert.

Auch dieses Jahr werden in dieser Kategorie wieder Preise vergeben. So darf sich vor allem Bonez MC freuen (falls er zu solchen Veranstaltungen überhaupt hingeht), der mit seinen Alben “Palmen aus Plastik” mit RAF Camora und “High & Hungrig 2” mit Gzuz gleich zwei Mal nominiert ist. Hier alle Nominierten auf einen Blick:

Echo

Hip-Hop/Urban National:

Beginner – Advanced Chemistry

Bonez MC & RAF Camora – Palmen aus Plastik

Gzuz & Bonez MC – High & Hungrig 2

Kollegah – Imperator

Shindy – Dreams

 

Natürlich dürfen bei einer so prestigeträchtigen Veranstaltung wie dem Echo auch internationale Gäste nicht fehlen. Da sind dann so Künstler wie Drake, Rihanna und Beyoncé nominiert. Ach und Robbie Williams. Ist das spannend.

 

 

Echo 2017: Das sind die Nominierten
51%Gesamtwertung
Leserwertung: (77 Votes)
51%

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.