Pusha T ist in dieser Woche mit seinem offiziellen Solodebut “My Name Is My Name” auf Platz 4 der amerikanischen Albencharts eingestiegen. Das Album des G.O.O.D. Music Rappers konnte sich ca. 75.000 mal verkaufen.

“My Name Is My Name” hier bestellen

Danny Brown sichert sich derweil mit seinem Longplayer “Old” einen Platz in den Top 20 der US-Albencharts: der aus Detroit stammende Rapper konnte ca. 15.000 Exemplare verkaufen und landet somit auf Rang 18 der Charts.

“Old” hier bestellen

7 Responses
  1. Banjalucan
    Banjalucan

    Wenn man bedenkt das Pusha ungefähr Wochen vorher locker die Hälfte des Albums auf Soundcloud veröffentlicht hat, hat es sich doch gut verkauft.

    Hab es mir auch nicht gekauft weil ich die wirklich guten Lieder schon auf Soundcloud totgehört habe.

    Trotzdem cooles album und gute Leistung!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.