Der US-Rapper Julio Foolio, der durch die Tracks “Double That” und “SRT/Stolen Cars” Bekanntheit erlangte, hatte wohl schon des Öfteren Polizeikontakt. Während vorallem in den USA die Debatte rund um das “Snitchen”, also das Preisgeben belastender Aussagen während Polizeibefragungen oder vor Gericht heiß diskutiert wird, postete Foolio ein Video auf seiner Instagram-Seite, dass ihn in einem Befragungsraum der Polizei zeigt und schreibt:

I can never go out bad I see alot of rappers goin out bad tellin etc ion kno nothin […] I AM NOT 6ix9ine“.

Übersetzt heißt das in etwa, dass er nichts wisse und zu viele Rapper zu viel erzählen würden. Er sei nicht 6ix9ine, der seine ehemalige Gang, die Nine Trey Gangsta Bloods im Februar 2019 via eines “Plea Deals” verraten hatte.

Verhaftung

Charles Jones, wie Julio Foolio aus Jacksonville mit bürgerlichem Namen heißt, wurde im April 2022 verhaftet, weil er nach einem versuchten Verkehrsstopp flüchtete, der veranlasst wurde, weil die Scheiben seines Autos zu verdunkelt gewesen seien.

Da ein Freund von ihm im Januar 2022 ermordet wurde, wurde er daraufhin auch diesbezüglich befragt, weswegen das Verhör über drei Stunden andauerte. Nun postete der Rapper das Video, in welchem er sich die Zeit vertreibt, in dem er acapella Rod WavesDark Clouds” wiedergibt, während er auf die Polizeibeamte wartet.

Hier gibts das Video:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ESPN 98 🎱🖤 (@julio_foolio)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.