Nate57 hat heute ein Videostream veröffentlicht, in dem der Hamburger draußen rumläuft und u.a. über “Smart Dust” und weitere Verschwörungen spricht. So wisse er nun, was sie mit Xavier Naidoo gemacht haben, denn dieser “Smart Dust” hätte die Nerven des Musikers angegriffen, da er sich systemkritsch geäußert habe.

Weiter beschreibt Nate, wie er sich gesteuert fühlt, sobald er kritische Statements poste. Auch spricht er über Funkwellen und Schlafentzug, der durch fremde Hände gesteuert werde.

“Ich hab das Damon Dash Interview gepostet und bin in meiner Wohnung zusammengebrochen und hab mich eingepisst”

Viele der Menschen, die unter dem Monolog kommentierten, äußerten sich besorgt über den Musiker. So schreibt auf Reeperbahn Kareem, mit welchem Nate vor allem früher viele Tracks geteilt hat, dass Nate sich jederzeit melden könne, wenn er ihn brauche. Und wendet sich direkt an andere Menschen, die sich spöttisch gegenüber Nate äußerten mit den Worten:

Jeder der hier irgendeine Scheisse schreibt oder sich lustig macht sollte seine Kommentare sofort löschen ich find das nicht lustig Vallah ich meins ernst man sieht sich Jungs Stadt ist klein“.

Ein anderer Kommentator wendet sich an Nate und schreibt, dass er in einer Psychose gefangen sei. Weiter erläutert er:

Der ganze Cannabis Konsum macht sich bemerkbar. Ich arbeite in einer Klinik mit Menschen mit psychischen Erkrankungen. Überwiegen paranoide Schizophrenie. Deine Aussagen kriege ich tagtäglich zu hören…. Lass dir bitte helfen. Lass dich einweisen. Man kann dir helfen. Ich meine es nur gut…

Der Rapper selbst erzählt in seinem Monolog, dass er “wach” sei, obwohl sie ihn nicht schlafen lassen würden und erkennt dennoch, dass die Symptome einer Psychose, wie Schlaflosigkeit, Wahrnemungsverzerrung, Verfolgungswahn und Realitätsverlust mit seinem Verhalten übereinstimmen würden. So sagt er,

ich hab mich auch kurz gefragt, bin ich paranoid, laber ich irgend ‘ne Scheiße, aber ich hab den Dust gesehen“.

Immer wieder fordert er die Zuschauenden auf, Wörter wie “Strahlenkrankheit” und “Mindcontrol” zu googeln.

Auch habe er drei Tage kein THC mehr zu sich genommen, die in Cannabis enthaltene Substanz, welche das Risiko eine Psychose auszulösen, erhöht. Dennoch kann das Risiko einer Psychose auch durch diverse Traumata gesteigert, oder schlicht weitervererbt werden. Psychosen sind in den meisten Fällen behandelbar und äußern sich durch Halluzinationen, Ich-Störungen, also dem Verändern der Persönlichkeit, Realitätsverlust und vor allem durch das Überzeugtsein eben nicht “verrückt” zu sein. Aus diesem Grund ist es häufig schwierig, Menschen mit einer drogeninduzierten oder anderweitig auftretenden Psychose zu überzeugen, sich Hilfe zu suchen.

Den 15 minütigen Monolog, bei dem der Hamburger immer wieder von Fremdeinfluss spricht, gibt es hier in voller Länge:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nate57 (@nate57rl)

Auch postete der ex-Rattos Locos Rapper nun ein kurzes Video, dass ihn in seiner Wohnung zeigen soll, nachdem er zussamengebrochen war:

Quelle: Nate57rl Ig-Story vom 24.22.2022

Falls du von Sucht oder einer psychischen Krisensituation betroffen bist oder dies in deinem Umkreis der Fall sein sollte, zögere nicht, dir oder anderen Hilfe zu holen:

Hotline der Drogen- und Suchtberatung der BZgA: 01806 313031

Telefonseelsorge: +(49) 0800 111 0 111 oder (+49) 0800 111 0 222

Website mit Telefonnumern, regionaler psychologischer Krisendienste: https://seelenchaos.de/selbsthilfe-und-psyche/notfallnummern-psyche/

 

Anmerkung: Der Beitrag wurde am 25.11.2022 verändert.

 

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.