Der US-Rapper und Schauspieler Kid Cudi spielte vergangenen Samstag ein Konzert in der Berliner Verti Music Hall, und auch dieses Konzert ist, wie die BZ berichtet, nicht ohne Zwischenfall zu Ende gegangen.

Der Notarzt musste anrücken, nachdem sich ein Fan aus dem Oberrang auf andere Zuhörende sürzte. Dabei wurde nicht nur der Verantwortliche selbst am Kopf und Rücken erheblich verletzt, zwei weitere Fans, auf welchen er landete, mussten auch ins Krankenhaus abtransportiert werden. Nun ermittelt die Berliner Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 25-Jährigen.

Der Rapper spielte sein einziges Konzert seiner “To The Moon World Tour” in Deutschland, nachdem er zuvor schon in Amsterdam Halt gemacht hatte.

Schon auf dem diesjährigen “Rolling Loud Festival” in Miami, auf welchem er Kanye West vertreten musste, weil dieser unerwartet doch nicht als Headliner auftreten wollte, kam es zu unschönen Szenen. Nachdem Kid Cudi mit Gegenständen aus dem Publikum beworfen wurde, verließ er schließlich die Bühne. Zuvor sagte der Rapper, “if I get hit by one more f*cking thing, on this f*cking stage, I am leaving“. Der Fan, der wohl seiner Enttäuschung über die Absage Kanye Wests Ausdruck verlieh, und nach der Aussage Kid Cudis eine Flasche in seine Richtung warf, wurde allerdings daraufhin von einer Vielzahl enttäuschter Kid Cudi-Fans mit unterschiedlichsten Dingen beworfen.

 

 

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.