Am 13. September 1996 verstarb HipHop-Legende 2Pac im Alter von nur fünfundzwanzig Jahren. Der Rapper wurde sechs Tage vor seinem Tod angeschossen – erlag jedoch seinen Verletzungen. Suge Knight war zum Tatzeitpunkt ebenfalls mit dem Artist unterwegs und erlitt einen Streifschuss am Kopf. In Logan Pauls Podcast “IMPAULSIVE” sprach Snoop Dogg nun über seinen letzten Moment mit 2Pac.

Als Snoop Dogg damals von dem Vorfall erfahren habe, sei ihm der Ernst der Lage zunächst nicht bewusst gewesen. Suge Knight habe ihm versichert, dass 2Pac wieder gesund werden würde. Wie wir heute wissen, ist das leider nicht der Fall gewesen. Dem verstorbenen Künstler wurde in die Brust, das Becken, den rechten Arm und durch einen seiner Lungenflügel geschossen. Zunächst entfernten die Ärzt*innen den getroffenen Lungenflügel und versetzen den Rapper in ein künstliches Koma, aus dem er jedoch nicht mehr aufwachte. Snoop Dogg machte sich auf den Weg zu seinem Rap-Kollegen und besuchte ihn im Krankenhaus (Las Vegas). Als er seinen Freund sah, habe er erstmals erkannt, wie ernst die Lage wirklich ist. Kurz darauf sei er in Ohnmacht gefallen.

2Pacs Mutter habe ihn zur Seite gezogen und ihm gesagt, dass er sich zusammenreißen soll. Ihrer Aussage nach habe Snoop Dogg nie Schwächen gegenüber ihrem Sohn gezeigt – also solle er es jetzt ebenfalls nicht tun. Der Rapper nahm sich einen letzten Moment und verabschiedete sich am Krankenhausbett von seinem Freund. Ihm sei bewusst gewesen, dass es das letzte Mal war, wo er 2Pac sah. Auch wenn es einige Unstimmigkeiten zwischen den gegeben hatte, hätten sie sich jedoch geliebt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.