Wie wir bereits berichtet haben, hat Rap-Mogul Snoop Dogg vor einiger Zeit das legendäre Plattenlabel Death Row Records gekauft. Gegründet wurde dieses von Suge Knight, Dr. Dre, Dick Griffey und The D.O.C.. Letzterer äußerte sich gegenüber HipHopDx über den Label-Kauf. The D.O.C. scheint nur positive Worte für den neuen Inhaber übrigzuhaben.

“I’m proud of Snoop and everything he’s accomplished and all the things that he’s going to do,” he says. “And every moment of his adult life, he is still showing me what it means to be a great guy and great human being. The guy is fucking everywhere. I mean, he’s in the grocery store, he’s on the billboards, on my freeways — he’s everywhere”, so The D.O.C..

Seiner Aussage nach habe Snoop Dogg einen wichtigen Weg geebnet: Dank des Rappers sollen Personen ihre Vorurteile gegenüber der Rap-Szene aufgeräumt haben. Über die Jahre hat der Artist jegliche Deals mit verschiedenen Partner*innen abgeschlossen und somit einen Weg geschaffen, HipHop in jeglichen Bereichen zu etablieren.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.