US-Rapper A$AP Rocky gerät immer wieder in Konflikt mit dem Gesetz. Erst vor knapp einer Woche wurde der Artist am Flughafen in Los Angeles festgenommen. Grund dafür ist ein Schusswaffenvorfall, der im November 2021 stattgefunden haben soll. Dabei soll der Verdächtige mit einer Handfeuerwaffe mehrere Male auf das Opfer geschossen haben. A$AP Rocky wurde jedoch kurz nach seiner Verhaftung wieder entlassen (wahrscheinlich auf Kaution). Wie HipHopDx nun berichtet, soll es auch eine Hausdurchsuchung im Anwesen des Künstlers gegeben haben.

Die Hausdurchsuchung hängt natürlich auch im Zusammenhang mit dem Vorfall von 2021. Die Beamt*innen haben mehrere Waffen sichergestellt und wollen jetzt überprüfen, ob die Fingerabdrücke des Rappers sich darauf befinden. So soll nachgewiesen werden, ob er in Besitz der Tatwaffe ist und den Abzug gedrückt hat. Die Polizei soll mit einem Rammbock in das Haus eingedrungen sein.

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.