TRIGGERWARNUNG: Der folgende Text beschäftigt sich mit Vorwürfen schwerer sexualisierter Gewalt. Dieses Thema kann schwierige Gefühle und Erinnerungen, intensive Flashbacks und andere negative Reaktionen auslösen. Bitte sei achtsam, wenn das bei dir der Fall sein könnte.

Chris Brown wird erneut wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt. Laut TMZ wird er beschuldigt, eine Frau Ende 2020 auf einer Yacht in Miami unter Drogen gesetzt und anschließend vergewaltigt zu haben. Der Sänger selbst bestreitet die Vorwürfe.

Die Frau namens Jane Doe verklagt Brown auf 20 Millionen US-Dollar Schmerzensgeld. Er habe sie im Dezember vorletzten Jahres auf besagte Yacht eingeladen. Nach ihrer Ankunft habe er ihr einen Drink angeboten und sei mit ihr in die Küche des Bootes gegangen. Dort angekommen soll sie laut eigener Aussage nach dem zweiten von Brown gemischten Getränk “einen plötzlichen, unerklärlichen Bewusstseinswandel” vernommen haben. Laut der Anklage soll Doe sich desorientiert und körperlich unstabil gefühlt haben sowie in einen ständigen Sekundenschlaf verfallen sein.

Der Sänger soll sie anschließend in das Badezimmer geführt, die Tür abgeschlossen, ihre Bikini-Hose ausgezogen und sie zu küssen angefangen haben. Doe habe murmelnd versucht, ihn zu stoppen, Brown sei jedoch nicht darauf eingegangen und habe sie letztlich sexuell missbraucht. Laut Aussage der Frau habe er ihr am nächsten Tag per SMS dazu geraten, die Pille danach zu nehmen, was sie auch getan habe.

Ihren Anwält*innen Ariel Mitchell und George Vrabeck zu Folge, habe sie den Vorfall zum Tatzeitpunkt nicht bei der Polizei gemeldet, da er sie peinlich berührt habe. Aufgrund schwerwiegender emotionaler Schäden, von denen Doe berichtet, sei es schließlich dennoch zu einer Anklage gekommen. “[We are] committed to victims being heard and would urge anyone with information to contact them”, so die Anwält*innen.

Chris Brown selbst äußerte sich heute in seiner Instagram Story und bestreitet den Vorwurf: “I hope yall see this pattern of [cap]. Whenever I’m releasing music or projects, ‘THEY’ try to pull some real bullshit.”

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.