“Es fing sehr gut und sehr abgefuckt zugleich an”: Mit diesen Worten wandte sich Nimo am gestrigen Sonntag via Instagram an seine Fans. Der Rapper sprach über sein Label MOONBOYS ENTERTAINMENT, das er zusammen mit seinem Geschäftspartner Tamim Amiri und der Unterstützung von Universal Music gegründet hatte und ließ die letzten Monate Revue passieren. Nimo äußerte sich ebenfalls zu seinem Aufenthalt in Dubai, der vor knapp einem Jahr stattgefunden hatte. Seiner Aussage nach sei er vor Ort gewesen, um “das MOONBOY Album” fertigzustellen. “Daraus wurde aber nichts… jedoch kamen wir paar Kilos schwerer, braun gebrannt, pleite (nicht) und mir zwei Bomben Videos zurück und konnten direkt schon super Erfolge feiern im neuen Jahr […] Angekommen in Deutschland war die Laune schneller wieder im Keller… frag nicht wieso […].”

Des Weiten fuhr er fort: “Einige UNÜBERLEGTE Handlungen haben mich mein ganzes Leben lang und vorallem dieses Jahr viel gekostet! Viele Nerven, die ich für mein Album gebraucht habe… Viel Zeit, die ich damit verbracht habe nachzudenken, zu hassen, den Kopf hängen zu lassen […] Leichtsinn wird im Leben teuer bestraft. Das habe ich gelernt! Und ich meine nicht GELD mit teuer. Naja besser gesagt nur nur Geld… Jeder falsche Fuffi der mir je über den Weg gelaufen ist, mit mir einen Weg gegangen ist und immer nur auf mein Geld oder eigen Profit aus war: ich hoffe du hattest für den Moment was du wolltest. Ich hoffe du hattest Spaß mit MEINEM Geld. Ich hoffe du wirst realisieren dass du am Ende des Tages NICHT gewonnen sondern VERLOREN hast. Ich habe gewonnen. GOTT sei Dank Denn mir wurde gezeigt wer und wie ihr seid. Ihr seid kein Teil meines Lebens mehr. Noch ein Zeichen dass der allmächtige es mit mir gut meint […] Geld ist irgendwann Weg, was bleibt sind WIR, was wir taten und wie wir waren. WER wir waren! Eure Gier nach diesem scheiss Papier wird euch eines Tages zum Verhängnis […].”

Der Sommer letzten Jahres sei für ihn “der beste Sommer” gewesen, den er bisher erleben durfte. Er habe sich im Kosovo aufgehalten, um sein Album zu perfektionieren. ” […] bis sich dann die Pläne wieder geändert haben. Schicksal. Man sagt die ungeplanten Dinge sind meist die besten. Diesmal konnten wir das zu 100% bestätigen! Es war desfinitiv seit 8 Jahren der beste Sommer den ich erleben durfte. Die Welt war einfach wieder für einen Moment SORGENFREI. Wir haben soviel gelacht.. MEINE FRAU, PZY, SONIA, MENJU […].”

Auch über seine Zusammenarbeit mit Rap-Kollegen Dardan sprach der Rapper. Via SocialMedia teilen die beiden Künstler immer wieder Fotos, auf denen sie gemeinsam zu erkennen sind. Sie scheine eine Freundschaft zu pflegen und in Kontakt miteinander zu stehen: “HISTORY! Nach einem ‘Beef’ den die Öffentlichkeit NIEMALS mitbekommen hat… eine Story die vor mehr als einem Jahrzehnt begann. NIMO und DARDAN. Man sah sie damals zusammen auf Tour, Musik machen… 2 Singles 1 Remix […] aber niemand kannte, oder kennt die wahre Story. Wir machten dort weiter wo wir aufgehört hatten! Session für Session” Topline für Topline! HIT FÜR HIT! Und alles ungeplant. 7 Tage und 5 HITS später war es dann soweit… DIE EMERALD EP WAR GEBOREN. Und mit ihr begann etwas ganz großes […] EMERALD 2 KOMMT!!! […] Wir haben gemeinsam als TEAM etwas wunderbares auf die Beine gestellt, was in unserer Branche sehr schwer ist.. Ego, Geldgier, KOMPLEXE… ABER GOTT sei Dank Lief alles so reibungslos ab. MOONBOYS und HYPNOTIZE SIND EINE EINHEIT! Und schießt einer gegen Dardan und sein Team, schiesst er gegen uns! Deswegen überlegt euch besser bevor ihr euch im Studio auf Shem bulletproof fühlt”, so Nimo selbst.

Über sein Privatleben sprach der Rapper ebenfalls: Aus der Öffentlichkeit habe er sich in den letzten Monaten wissentlich zurückgezogen. Er sei der Ansicht, dass er nicht alles mit seiner Community teilen müsse. In den letzten Jahren habe er gelernt, dass ihn auch Personen auf seinen SocialMedia-Accounts verfolgen, die ihm den Erfolg nicht gönnen. “Daher will ich euch auch einen brüderlichen Rat geben: Wenn ihr wollt dass etwas lange, im besten Fall für immer hält, dann behaltet es für euch. Es gibt leider leider zu viele Menschen die von vorne rein Sachen mit Hass und Neid betrachten und kommentieren […] Lasst nicht jeden in euren Kreis und vertraut Menschen nicht blind. Zeigt euer Eigentum, eure Familie und euren Reichtum nicht unbedacht […] 2021 ging es mir Monate lang richtig beschissen. Ich konnte mir nicht erklären wieso. Ich war depressiv, down, übertrieben aggressiv und spürte dass ich keine Fort- sondern Rückschritte machte. Ich habe in allem nur das negative gesehen und war sehr oft an dem Punkt angelangt alles weg zu schmeißen! […] Seid immer Respektvoll und hilfsbereit zu euren Mitmenschen, aber verliert dabei nicht den Respekt zu euch selbst […].”

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.