In einem gemeinsamen Livestream, der auf der Plattform TikTok stattgefunden hatte, sprachen Fler und Arafat Abou-Chaker über Bushido. Themen waren unter anderem der jüngste Release Sonny Black 2 des Rappers, die Gerichtsverhandlung mit Arafat und Dokumentationen, die von ihm veröffentlicht worden sind. Bushido schoss in dem letzten Freitag veröffentlichten Studio-Album gegen zahlreiche Personen, darunter auch Rap-Kollege Fler.

“Immer wenn er in öffentlichen Portalen ist, redet er so absolut Hochdeutsch […] und wenn er in Livestreams ist und twitcht, macht er auf Berliner-Kanacke”, so äußerte sich Arafat. Beziehen wolle er sich mit dieser Aussage auf Videos von stern TV, die das Thema rund um Bushido behandeln. Der Rapper selbst kommt darin zu Wort.“Es gibt doch die goldene Himbeere oder? Also für so schlechte Schauspielerei kriegt er die […]  Himbeere.” Laut Fler sei es für Bushido einfach gewesen, seine Sicht der Dinge in der Öffentlichkeit darzulegen, da sich Arafat eher im Hintergrund aufhalte. “Arafat geht nicht oft in die Öffentlichkeit.” Beide seien der Ansicht, dass Bushido der Presse Lügen erzähle. Fler fügte hinzu: “Die älteren Leute, die nicht im Internet sind – die älteren Leute, die beispielsweise Spiegel TV/stern TV gucken – die denken ja dann wirklich – ‘guck mal, der weint, der Arme. Seine Familie’ – ich würde das genauso machen […] Was die dir vorwerfen, wann hast du das jemals gemacht? Wann ist das jemals in Berlin so gewesen? Wann hat jemals in Berlin – es kommt gerade viel über Clan-Kriminalität – wann hat ein Clan von einem Rapper die Kinder entführt? Also auch auf was für einem Level die reden […] die Nummer zieht aber.”

Auch auf die Gerichtsvehandlung kamen sie zu sprechen. Seit diesem Jahr läuft in Berlin der Prozess gegen Arafat Abou-Chaker – ehemaliger Geschäftspartner und Weggefährte von Bushido. Er und seine drei Brüder werden beschuldigt, mutmaßliche Straftaten zum Nachteil des Rappers ausgeführt zu haben. “Du musst dir vorstellen, er hat sein Ding durchgezogen, hat seine Zeugenaussage beendet, ist als Zeuge entlassen […] Ich stehe immer noch vor der Anklagebank […] Ich bin der Angeklagte und das nutzt der aus. Er und die Löwenmama […] Manchmal ist es richtig hart, wenn man im Gericht sitzt. Ungelogen. Was man sich da für Vorwürfe anhören muss. Geht’s noch? Aber gut. Wie gesagt, stern TV fand ich übertrieben uncool […] Erstmalig frühstückt der mit seinen Kindern. Erstmalig bringt er sie auch zur Schule […] Würde die Karmera nicht da sein, würde er es gar nicht machen. Aber gut. Lasst euch verarschen […].”

Die beiden machten darauf aufmerksam, dass langjährige Freunde wie beispielsweise Beko oder Bass Sultan Hengzt die ‘wahre Geschichte’ kennen würde. “Kumpels von uns allen – zum Beispiel BekoBeko kennt die Geschichte seit 15/20 Jahren. Oder Hengst. Wenn die Zuhause mit ihrer Frau sitzen und die Doku gucken – ich hab die Doku noch nicht angeguckt, weil ich krieg meine Macken. Du kennst mich, ich halt’s nicht aus – dann sitzen die da und sogar denen ihre Frauen gucken ihre Männer an und denken sich ‘echt?’ – die Männer Zuhause kriegen Macken. Die Nummer zieht.”, so Fler. Arafat erwiderte: “Ich verrate dir, was das Beste ist. Er kriegt selber eine Macke, weil er nicht daran glaubt […] Hoffentlich wird er bald die Macken kriegen, weil der Prozess nicht so läuft, wie die das die ganze Zeit in der Öffentlichkeit verkaufen.” An den letzten zwei Prozesstagen soll es laut den beiden “richtig geknallt haben”. “Und es wurde einfach voll aufgedeckt, dass das da richtig krass gelogen wurde und keiner hat darüber geschrieben.” 

Auch über den Release von “Sonny Black 2” sprachen Fler und Arafat. “Ich hab mal kurz durchgeskippet so. Ich wollte gucken, wie der Vibe ist. Wie er seine Stimme einsetzt. Ob er hungrig ist. Und dann dachte ich mir ‘ne – es kommt jetzt nicht so die Energie rüber, dass er jetzt hungrig ist'”, so Fler. Auf TikTok habe er jedoch kurze Ausschnitte von Bushidos neuem Projekt gehört, in denen er von dem Rapper gedisst wird. “Diggah, ich versteh nicht warum. Die Leute nehmen Lines von ihm, wo er disst und die feiern sich drauf. Also die feiern sich drauf, wenn sie uns dann die Lines geben. Dadurch hör ich die Lines. Dann hör ich genau die Diss-Lines, die er gegen mich nimmt. Dann hab ich mit Rooz telefoniert und meinte, was sagt er gegen dich […]?  Aber ich habs mir ehrlich gesagt jetzt nicht aufmerksam durchgehört.” Arafat selbst habe sich das Album noch nicht angehört. “Ich sag dir ganz ehrlich, ich verstehe nicht, wie er einen Rooz dissen kann. Kann ich nicht verstehen. Der hat nichts mit Rap zu tun.” Fler antwortete:“Generell, immer auf die Schwachen. Rooz ist kein Rapper. Ist kein Typ, der aggressiv nach vorne geht.” Auch andere Beispiele zählten die beiden auf.

Arafat fuhr fort: “Ich sag dir ganz ehrlich, ich versteh sowieso nicht, wie man ihn überhaupt ernst nehmen kann […] Er nutzt wieder die Polizei aus. Er geht unter die Gürtellinie. Und er weiß ganz genau, keiner kann ihm was, weil er Polizeischutz hat […] Du kannst ihn nicht erwischen. Manuellsen kann ihn nicht erwischen oder irgendjemand kann ihn nicht erwischen. Ganz ehrlich, es soll auch keine Gewalttat stattfinden.” In der Vergangenheit schoss Fler bereits gegen Bushido auf Tracks. Doch daraufhin sei er von dem Rapper angezeigt worden: “[…] und ich rede nicht nur von Unterlassung, sondern richtige Anzeigen bekommen. Von allen Seiten nur Briefe. Von allen Seiten nur Anzeige […] Hat keinen Sinn mehr. Wenn du ihn disst, dann zeigt er dich an. Dann kommen Unterlassungsklagen. Dann geht er in die Öffentlichkeit. Dann dreht er ein Video. Dann filmen ihn Kinder, wie er mit Bullen ist […] viele kriegen das ja mit. Aber die hören trotzdem hin. Bro ich bin da raus”. Arafat selbst habe sich die Frage gestellt, wie die Polizei das Verhalten von Bushido tolerieren könne: “Willst du wissen, warum sie es trotzdem tolerieren? Die denken, er deckt etwas auf, wo in ganz Deutschland sich was verändert, was Rap angeht […] Das denken die. Deswegen tolerieren die das auch. Zweitens er sagt doch immer so, ‘ich muss meine Familie schützen’ – deswegen macht er das. Er muss nichts schützen. Und dann sagt er so ‘meine armen Kinder'”, so äußerte er sich.

Er spricht auch über die Nachkommen von Bushido und Anna-Maria Ferchichi“Seine Kinder tun mir wirklich leid. Ungelogen. Vom Herzen. Weil sie inszenieren etwas, das gar nicht da ist […] Es kam noch nie bei Bushido das SEK ein. Noch nie. Nicht ein einziges Mal. Nur zur Information. Einmal hatten sie, da kann ich mich erinnern – wurde er angeklagt und hatte eine Hausdurchsuchung, wegen Steuerhinterziehung. Ich war Zeuge damals. Bei ihnen kamen drei Leute, haben mit ihm gequatscht. Bei mir waren 50 Leute. Als Zeuge durchsuchen sie meine Villa. Nur zur Information. Und dann tut er immer so – ‘ich muss meine Familie schützen’. Ey, wenn ihr die Akten seht, er hat mich 50-Mal in Sachen angeschissen, die uninteressant sind. Und irrelevant bis zum Gehtnichtmehr. Er hat erzählt, ich hätte den geschlagen. Er hat erzählt, ich hätte den geschlagen”, so Arafat.

Die Öffentlichkeit würde absolut nichts davon mitbekommen, “was wirklich im Gerichtssaal passiert.” Grund dafür sei die Presse. “Alles gelogen. Ich sag doch nur, es wäre doch cool, wenn diese Leute fair sind. Wenn die Presse fair ist”, so Fler. Arafat stimmte ihm zu: “Alles fake […] Ein Betrüger und eine Betrügerin betrügen auch das Gericht. Betrügen den Staat für den größten Betrug: Dass bin ich. Sie wollen mich betrügen, weil die meisten Leute gar nicht wissen, was im Hintergrund läuft. Wie viel Zivilprozesse es gibt. Er benutzt diese Strafprozesse, für die Zivilprozesse. Aber warte ab. Alles mit der Zeit […] aber ich frage mich eine Sache: Mich zeigen sie an, weil ich jemanden aufgenommen habe, zu meiner eigenen Sicherheit […] aber es ist stadtbekannt, dass deren Diamantenarmband fehlt. Von seiner eigenen Schwiegermutter. Wo ist der Staat? Wo ist der Staat, wo er diesen Betrug auferhellen will? Wo ist die Versicherung? Baby Luxury – er und seine Frau. Alles er und seine Frau. Du musst dir vorstellen, die haben sechs Versicherungsbetrüge gemacht. Und ich bin der Siebte. Verstehst du was ich mein?”

Die beiden sprachen über eine weitere Information, die Arafat gegen Bushido in der Hand haben soll. “Wann willst du die Bombe platzen lassen, über die wir geredet haben vor zwei Wochen”, fragte Fler. Arafat antwortete, dass er dies nicht in dem heutigen Livestream machen wolle. Einige Fans schienen Arafat außerdem zu fragen, warum er mit der Thematik Bushido so entspannt umgehe: “Warum bin ich so entspannt und cool? Er und ich kennen die Wahrheit. Punkt Eins. Er redet. Ich beweise sie. Das ist der Unterschied. Weißt du, was die größte Frechheit ist? Ich mach euch mal ein banales Beispiel: Er sagt in seiner Doku ‘von 2004 bis 2007 hat er mir […] Schwarzgeld gegeben’ […] dann sagt er so, ‘ weil er nicht auf sein Wohngeld verzichten will und wegen seiner Krankenversicherung’. Ich habe noch nie in meinem Leben Wohngeld bekommen. Und Krankenversicherung – wenn er nur ein bisschen überlegt und seine Lügen bisschen besser recherchieren tut – ich war bei Ersguterjunge zuerst angestellt und die bezahlen automatisch meine Krankenversicherung. Verstehst du was ich meine? […] Lieber Herr Ferchichi. Es gibt doch Kontoauszüge. Da du nichts mit Schwarzgeld gemacht hast, […] guck doch mal, was du an Bargeld abgehoben hast. Ich unterschreibe dir jeden Schuldschein, wenn das stimmt, was du da sagst. Kann man ganz leicht nachvollziehen […] Soll er doch alle Nachweise holen und dann soll er sehen, wie er die Millionen abgeholt hat und mir gegeben hat. Man du hast gar nichts abgeholt. Du Spinner, du. Aber nein, du hast ja alle Akten, weil du keinen Platz hast im Keller, hast du alle Akten verbrannt. Oh du armer Kerl […] Kannst du trotzdem beantragen und dem Vorsitzden zeigen, dass du das Geld abgehoben hast und mir gegeben hast. Und ich unterschreibe dir jeden Schuldschein.” 

“Das würde ich auch gerne mal loswerden. Bushido tut so ‘ich hab mich von den Clans’ – ich nenn mich nicht als Clan, aber die tun ja so – ‘losgeseilt und so’ – aber geht nach Bochum treibt sich auch mit Großfamilien rum. Geht mit denen nach Frankreich. Das ist okay? Es gibt Fotos […] Aber das ist okay? Dann frag ich mich so – dann merkt man auf welcher Seite der Personenschutz ist. Und ich schwöre dir, […] jeder, der mit ihm läuft, ist seinesgleichen. Punkt. Ob’s jemanden gefällt oder nicht. Wer Leute anscheißen tut zu unrecht […] zu lügen, wegen irgendwelchen Zivilprozessen, um etwas zu ergattern, geht gar nicht.” Abschließend fügten sie hinzu: “Ein Betrüger betrügt weiter.”

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.