“Ich hab’ jahrelang meine Fresse gehalten”: Ali Bumaye veröffentlichte am vergangenen Samstag seine bereits angekündigte Reaktion auf die Auseinandersetzungen mit Bushido. Dabei soll das Video, welches er als “Intro” betitelt hat, nur der Anfang sein. Das “Hauptding” komme erst noch, so Bumaye. Er kündigt an: “Was danach noch kommt, wird euch aus den Socken hauen.”

In dem scheinbar ersten Teil seines Statements will er Zuschauer*innen “Einblicke in Betrügereien” geben. Bushido sei “der wahre Betrüger, der die Medien benutzt und den Staat benutzt, um seine Betrügereien einfach unter den Tisch zu kehren.“ Bumaye spricht im Zuge dessen Beispiele an, unter anderem die angebliche Brandstiftung Bushidos in seinem ehemaligen Haus in Kleinmachnow, und beschuldigt ihn des angeblichen Versicherungsbetrugs. Dabei wiederholt er immer wieder: “Als deutscher Staatsbürger frag ich mich nur, warum da nicht ermittelt wird.” Sein Gegenüber könne ihn “gerne an[zeigen]”, da er alle Aussagen im Video beweisen würde.

Am Ende richtet er sich direkt an Bushido, welcher sich bei ihm entschuldigen solle: “Wenn nicht mein Freund, wirst du einfach Dinge erleben, die dir nicht gefallen. […] Das ist keine Erpressung oder Betrug, das ist nur eine Warnung. Andernfalls würde ab jetzt jede Woche ein neues Statement veröffentlicht werden, so Bumaye.

Hier könnt ihr das komplette Video anschauen:

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.