Gestern Abend erreichten sowohl die Modebranche als auch die Musikindustrie traurige Nachrichten: Der Designer Virgil Abloh ist verstorben. Er habe mehr als zwei Jahre im Privaten gegen eine seltene Krebskrankheit gekämpft. “Wir sind erschüttert, den Tod unseres geliebten Virgil Abloh’s, ein hingebungsvoller Vater, Ehemann, Sohn, Bruder und Freund, bekanntzugeben”, schreibt seine Familie auf Instagram. “Wir danken euch allen für die Liebe und Unterstützung und bitten um Privatsphäre während wir um Virgil’s Leben trauern und ihn feiern.” Er verstarb im Alter von 41 Jahren.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @virgilabloh geteilter Beitrag

 

Stilistischer Einfluss auf die HipHop-Szene

Mit seiner eigenen Streetwear-Marke Off-White und als Creative Director von Louis Vuitton übte er in der HipHop-Szene einen großen modischen Einfluss aus. So gehörten etwa Kanye West, Drake oder Gunna zu seinen Stammkunden. Neben der Kleidung hat Abloh als Art Director an vielen namhaften Alben und Musikvideos mitgewirkt. Dazu zählen Kanye West’s “My Beautiful Dark Twisted Fantasy”, dessen und JAY-Z’s “Watch The Throne”, Kid Cudi’s “WZRD”, A$AP Rocky’s “Long.Live.A$AP”, Lil Wayne’s “I Am Not A Human Being II” und viele weitere. 2020 war er für das Video zu “Shake The Room” von Pop Smoke und Quavo auf der Pariser Fashion Week zuständig und nutze dieses als Eröffnungs-Projekt für sein Off-White International Rap Video Production Studio. Er hat außerdem an den Visuals für Rocky’s “Fashion Killa” mitgearbeitet.

Der große Einfluss auf den HipHop-Kosmos wird auch dadurch deutlich, dass der Name Virgil Abloh immer wieder in Rap-Lyrics zu finden ist. Artists profilieren sich über ihn und seine Brand Off-White. So rappt Burna Boy in “Location” mit Dave“Money moves, Off-White shoes / Came straight from Virgil Abloh”, oder Juice WRLD in “Carry It”“Hangin’ on the roof in Balenciaga shoes / Virgil Abloh on me too”.

 

Rapper trauern online um den Designer

“Mein Herz ist gebrochen. Virgil du warst ein liebenswürdiges, großzügiges, mitdenkendes, kreatives Genie”, schreibt etwa Pharell Williams auf Twitter. Drake schließt sich auf Instagram an: “Mein Plan ist, den Himmel noch 1000 Mal mehr für dich zu berühren…ich liebe dich unendlich Bruder. Danke für alles”, und Quavo bedankt sich für die starken kulturellen Einflüsse Abloh’s: “Inspiriere mich weiterhin noch kreativer zu sein Bruder. Du hast die Kultur der Kunst in allen Formen verändert. Danke! Flieg weiterhin hoch Virg. Heute erinnern wir uns an einen wahren kulturellen König.”

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von champagnepapi (@champagnepapi)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von QuavoHuncho (@quavohuncho)

Kanye West widmet dem Designer, der Creative Director von West’s Kreativhaus DONDA war, außerdem seinen dieswöchigen Sunday Service:

Virgil Abloh hat sowohl die Streetwear revolutioniert, als auch die gesamte HipHop-Kultur mit seiner Kreativität geprägt. “Virgil war nicht nur ein genialer Designer, ein Visionär, er war auch ein Mann mit einer schönen Seele und großer Weisheit”, schreibt Bernard Arnault, Mehrheitseigener des Luxuskonzerns LVMH, dessen Gründungsmitglied Louis Vuitton ist.

Rest in Peace Virgil Abloh.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von LVMH (@lvmh)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.