“Bitches brechen Rekorde”, freut sich Shirin David in ihrer Instagram-Story. Die Rapperin konnte am Startwochenende mit ihrem letzte Woche Freitag releastem Album “Bitches Brauchen Rapp” laut den Offiziellen Deutschen Charts 11,4 Millionen Streams generieren. Das hat national noch keine Künstlerin vor ihr geschafft.

Zum Vergleich: Capital Bra erzielte mit seinem Album “CB6” in der ersten Woche 35,5 Millionen Streams, Apache mit “Treppenhaus” 32 Millionen. Ob die Künstlerin bei ihren Rap-Kollegen mithalten kann, wird sich bis Donnerstag 23:59 zeigen.

Aktuell befindet sich das Projekt auf Platz zwei der deutschen Albumcharts. Nur Adele’s “30” konnte sie bisher nicht überholen. Das ist allerdings nicht der einzige Erfolg: “BBR” belegt in den globalen Top-Album-Debüts Platz vier. Shirin David beweist damit: Sie kann sich auch gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen. “Danke euch für euren unglaublichen Support”, schreibt die Rapperin auf Instagram. “Gegen Adele wird es leider unmöglich werden mit BBR auf die 1 zu gehen und trotzdem bin ich so unfassbar glücklich wie nie zuvor weil euer Feedback zum Album so überwältigend ist.” Mit ihrem Debütalbum “Supersize” schaffte sie es 2019 bereits an die Spitze der deutschen Charts.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Spotify Charts (@spotifycharts)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.