Am Wochenende soll Lil Durk als Überraschungsgast beim Homecoming-Ball der Howard University (Washington D.C) anwesend gewesen sein. Der Rapper wollte die Schüler*innen der besagten Uni mit einer Live-Performance während des Events überraschen. Doch dies schien nicht so funktioniert zu haben, wie Lil Durk sich das vorstellte: Nach nur ein paar Songs brach der Rapper seinen Auftritt ab und entschied sich dazu, diesen nicht mehr fortzuführen. Grund dafür: Die Crowd habe ihn nicht beeindruckt. Auf Twitter wurde ein Video veröffentlicht, dass die besagte Veranstaltung zeigt: “Aye, look. We supposed to do more songs but this shit sound so bogus that I don’t even feel this […] for real […] I appreciate y’all for fucking with us in this motherfucker, man”, so äußerte sich Lil Durk auf der Bühne.

They say Lil Durk wasn’t feeling the love at #Howard Homecoming

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.