Der Preis für Popkultur ist ein deutscher Musikpreis, der durch den gemeinnützigen Verein zur Förderung der Popkultur e.V verliehen wird. So traten gestern in unterschiedlichen Kategorien diverse Artists gegeneinander an, um sich Preise als Lieblingskünstlerin, Lieblingskünstler, etc. zu sichern. Auch badmómzjay bereicherte das Publikum mit einer Live-Performance. Die Rapperin trat unter anderem in der Kategorie Hoffnungsvollste Newcomer*in gegen Zoe Wees, Edwin Rosen, SCHMYT und Betterov an, konnte sich schlussendlich jedoch nicht gegen ihre Kontrahent*innen durchsetzen. Die Auszeichnung sicherte sich Zoe Wees, die mit ihrem Erfolgstrack “Control” letztes Jahr musikalisch auf sich aufmerksam machte.

Der Artist, der sich gestern gleich drei Auszeichnungen sicherte, ist Danger Dan: Der Künstler wurde in den Kategorien Lieblingskünstler, Lieblingsalbum und Lieblingslied nominiert und gewann auch in allen Dreien. Auch Mine ging am letzten Abend nicht leer aus: So gewann sie die Preise für das Lieblingsvideo und die Lieblingskünstlerin. Der Bemessungszeitraum fand vom 1. Juli 2020 bis zum 30. Juni 2021 statt. deutschrapmetoo wurde unter anderem auch als Hoffnungsvollste Kampagne ausgezeichnet: “Die Initiative beleuchtet sexistische Strukturen und versteht ihre Aufgabe darin, Menschen für die Perspektive von Betroffenen zu sensibilisieren und für sie als Sprachrohr zu fungieren. Neben der Beratung von Betroffenen und den Veröffentlichungen ihrer Erlebnisse steht Aufklärungs- sowie Sensibilisierungsarbeit im Fokus. DRMT klärt über bestehende Strukturen auf und geht präventiv gegen sexualisierte Gewalt vor”.

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.