“Es ist alles gut. Danke für die zahlreichen Nachrichten und die positive Energie, die ihr mir gesendet habt”: Mit diesen Worten meldete sich PA Sports via Instagram, nach einer kurzen SocialMedia-Pause, bei seinen Fans zurück. Seiner Aussage nach würde der Rapper aktuell mit psychischen Problemen kämpfen. Er selbst habe das Gefühl einen Burnout verspürt zu haben. “Ich hatte einfach das Gefühl, extrem ausgebrannt zu sein. Sowas wie ein Burnout zu verschleppen […] Ich konnte keine Kommunikation mehr führen. Jede anstrengende Konversation hat sich in meinem Kopf wie ein Messerstich angefühlt”. Grund dafür sei unter anderem eine Hausdurchsuchung bei ihm gewesen, die vor einiger Zeit durch die Polizei durchgeführt wurde: “Und als auch die Bullen bei mir eingerannt sind, ich glaub ich war da einfach kurzzeitig am Limit meiner Nerven”.

Welche Faktoren noch dazu beigetragen haben könnten, dass es PA Sports mental nicht gut geht, gab er nicht bekannt. Er wolle sich bei seiner Community für aufbauende Worte bedanken, die sie ihm haben zukommen lassen. Außerdem fügte er hinzu: “Ich will euch auch nicht anlügen, zum Teil ist das noch so. Aber Fakt ist, dieses zurückziehen und Kopf in den Sand stecken  […] ist nicht meine Mentalität. Ich achte auf mich, achte auf meinen Geist, achte auf meinen Körper”PA Sports betonte, dass es wichtig sei, seinen Körper und seinen Geist in “Einklang” zu bringen. Sein Mindset habe sich zudem in den letzten Jahren sehr verändert. “Ich kann mit gewissen Dingen, die ich vor einem Jahr gemacht habe, oder gemacht hätte, gar nichts mehr anfangen […]”.

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.