Bei der Verleihung der diesjährigen MTV Video Music Awards soll es zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Conor McGregor und dem Rapper Machine Gun Kelly gekommen sein. Die MTV VMAs finden jedes Jahr statt: So werden bei der Veranstaltung verschiedene Preise, in unterschiedlichen Kategorien, an diverse Künstler*innen verteilt. Auf dem roten Teppich habe Conor McGregor, laut einem Bericht des Magazins Entertainment Tonight, versucht, MGK einen Drink zuzuschütten. Daraufhin sei er von Sicherheitsbeamt*innen festgehalten worden. Der genaue Grund dafür sei nicht bekannt. Auch ob die beiden miteinander in Kontakt stehen, wisse man nicht. Entertainment Tonight befragte Conor McGregor in einem Interview an dem besagten Tag zu dem Vorfall: Dieser bestritt jedoch den Künstler überhaupt zu kennen. “I don’t know. I just showed up […] I don’t even know the guy […] Nothing happened with me. I only fight real fighters […] I don’t fight little Vanilla-Boy-Rappers. I don’t even know the guy. I don’t know anything about him”. Das einzige, was Conor McGregor über ihn wüsste, sei, dass er mit seiner Freundin Megan Fox zu der Veranstaltung gekommen wäre. MGK selbst äußerte sich bislang nicht zu dem Vorfall. Ein*e Augenzeug*in habe darüber berichtet, dass die beiden besagten Personen kurz vor dem Vorfall miteinander gesprochen hätten. MGK und Megan Fox hätten zudem den roten Teppich erst dann wieder betreten, als Conor McGregor ihn verlassen habe.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.