Gestern vor 25 Jahren, am 7. September 1996 wurde eine der schillerndsten Persönlichkeiten, die die Rap-Welt jemals hervorgebracht hat, angeschossen. Die Rede ist von Tupac Amaru Shakur, kurz Tupac oder 2Pac. In Las Vegas wurde der Rapper nach einem Boxkampf in einem Drive-By in seinem Auto, einem “1996 BMW 7 Series” erschossen. Von wem ist immernoch rätselhaft. Vier Kugeln trafen den Rapper und sechs Tage später, am 13. September, konnten Ärzt*innen nur noch Tupacs Tod feststellen. Bereits in der Vergangenheit kursierten immer wieder Gegenstände aus Tupacs Leben in Auktionshäusern. So wurden bereits sein persönlicher Koran oder sein Liebesbrief an Madonna versteigert. Auch verschollene Notizen sind aufgetaucht, in denen sich Tupac für seinen Untergang bei Persönlichkeiten wie Notorious B.I.G, Diddy, Jay-Z. Lil Kim, Nas oder Dr. Dre “bedankt”.

Immer noch zu haben ist der nun neu restaurierte 1996 BMW 7 Series, in dem Tupac erschossen wurde. “1996 BMW that Tupac Shakur was murdered in on display/sale for the first time since his death”. Für diesen soll man 1.750.000 US-Dollar zahlen. Ein Auktionshaus in Las Vegas bietet den Wagen an. Das besagte Auktionshaus ist nicht weit von dem Tatort entfernt, an dem Tupac Shakur erschossen wurde. Nachdem das Auto bereits 2017 angeboten wurde, kommt es nun restauriert und mit offizieller Kennzeichnungen zurück auf den Markt.

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.