“When people tell me not to drop the soap after the judge sends me to jail tomorrow”: Mit diesen Worten meldete sich Lil Nas X gestern Abend via Twitter bei seiner Community. Zusammen mit dem Künstlerkollektiv MSCHF hatte der Rapper einen Schuh entworfen “Satan Shoes”, der ein Pentagramm aus Bronze und jeweils einen Tropfen Blut eines Menschen beinhaltet. Insgesamt 666 Paare sollte es ab dem 29. März, in geplanter Zusammenarbeit mit Nike, geben.

“The maker of the rapper Lil Nas X’s controversial ‘Satan shoes’ responded to a lawsuit from Nike by claiming the sneakers were works of art. The customised Nike Air Max 97s, which each contain a drop of human blood, have also stoked outrage among conservative politicians. Nike said ‘sophisticated sneakerheads were confused’ by the shoes, and succeeded in its attempt to block MSCHF from shipping to customers any of 666 sold-out pairs”: So die britische Nachrichten- und Medienwebsite The Guardian. Nike wolle die Idee des Rappers nicht unterstützen, menschliches Blut in den Schuhen zu verarbeiten . Außerdem soll die Firma von “wesentlichen Veränderungen” nichts gewusst und rechtliche Schritte gegen MSCHF eingeleitet haben. MSCHF sei “überrascht von den Maßnahmen” gewesen, die Nike erhoben habe. Auch von Politiker*innen gab es im Voraus bereits Kritik: Kristi Noem, die Gouverneurin von South Dakota, beschwerte sich, dass Kindern ein solcher Schuh nicht nur als in Ordnung, sondern sogar als exklusiv verkauft wird.

Auf der Plattform TikTok teilte er ein Video, das die Überschrift “when you have court on monday over the satan shoes and might go to jail but your label tells you to keep making tiktoks” hatte. Der Rapper veröffentlichte weitere Videos, die sich auf eine vermeintliche Gefängnisstrafe beziehen. Fans spekulierten in den Kommentaren, dass es sich nicht um einen weiteren Prozess handelt, sondern der Rapper seinen nächsten Release ankündigen möchte.

Lil Nas X äußerte sich gegenüber seinen Follower*innen: “Sorry guys, I’m legally not allowed to give the 666th away anymore because of the crying nerds on the internet. I feel like it’s fucked up they have so much power they can get shoes cancelled. Freedom of expression gone out the window.” 

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.