“Sagen kann er viel, ob er’s macht am Ende ist die Frage”, so Flers Reaktion auf Bushidos Ankündigung, seinen Backkatalog und damit auch die gemeinsamen Projekte aus der “CCN”-Albumreihe in naher Zukunft veröffentlichen zu wollen. Laut Flers Aussage habe Bushido schlicht und ergreifend gar nicht die Möglichkeit, die gemeinsamen Alben, die über Aggro Berlin veröffentlicht worden waren, auf eigene Faust und ohne die Zustimmung seines Rap-Kollegen zu veröffentlichen. “Selbst wenn jemand Rechte überträgt, muss er die mit mir neu klären. Nur weil Aggro Berlin nicht mehr die Recht an mich auswertet und ihm irgendwas überträgt, muss er die Rechte aber neu einfordern, von allen Leuten, die mitgemacht haben. Das ist Blödsinn.” Bushido stehe “mit dem Rücken zur Wand”, so Fler. “Ist ein mutiger Typ mit LKA-Schutz. Er denkt, wir haben keine Anwälte. […] Da werde ich auf jeden Fall gegen vorgehen.” Fler gab aber auch an, sich viel eher auf die Zukunft konzentrieren zu wollen, statt an der Vergangenheit festzuhalten. Sein Plan: Ich werd’ noch neue CCNs machen. Ich werd’ neue Sachen machen, neue Projekte, wo die Leute sagen ‘boah krass, guck mal, das ist ein Klassiker’.” “Carlo Cokxxx Nutten”, das erste Kollabo-Album von Bushido und Fler, erschien im Herbst 2002. Die beiden Rapper zerwarfen sich: 2005 veröffentlichte Bushido gemeinsam mit Saad das Projekt “Carlo Cokxxx Nutten II”, um dann im Jahr 2009 nach der vorübergehenden Versöhnung mit Fler unter dem Titel “Carlo Cokxxx Nutten 2” das Kollabo-Projekt in der ursprünglichen Besetzung weiterzuführen. 2015 veröffentlichte Bushido ein Solo-Projekt mit dem Titel “Carlo Cokxxx Nutten 3”, 2019 erschien “Carlo Cokxxx Nutten 4”, auf dem Animus an Bushidos Seite zu hören ist. Im Interview erklärt Fler, die Albumreihe nun mit Bass Sultan Hengzt fortsetzen zu wollen. “Und wenn wir wieder mal ein ‘CCN’ machen, vielleicht Hengzt und ich Ende des Jahres […], dann werden wir sehen, Alter”. Der Release des gemeinsamen Projekts ist für Dezember diesen Jahres angekündigt. Damit könnte nach über einer Dekade ein Album erscheinen, auf dem Fler unter dem Titel “Carlo Cokxxx Nutten” zu hören sein wird.

Nun scheint der Streit um die eigentlich gemeinsame Legacy von Bushido und Fler in die nächste Runde zu gehen. Bereits Anfang Juni hatte Fler via Twitter mitgeteilt, eine Nachricht von Bushidos Anwälten erhalten zu haben. Grund hierfür sei eine “Markenrechtsverletzung ‘Carlo Cokxxx Nutten’ und ‘CCN'”. “Wie Anis nicht klar kommt”, lautete Flers Kommentar zur Situation. “Wecken dich bald auf”. Wie Fler vor einigen Stunden via Twitter bekannt gibt, werden die Rechte an “Carlo Cokxxx Nutten” vor Gericht geklärt. Die Verhandlungen soll bereits am morgigen Dienstag vor dem Landgericht Berlin starten. Bushido selbst hat sich zu dem angeblich anstehenden Prozess noch nicht geäußert. Rapper Jean, der seit diesem Jahr bei Bushidos Label Ersguterjunge gesignt ist, äußert sich via Twitter: “Wie er krampfhaft sich an die Sackhaare klammert, um irgendwie im Gespräch zu bleiben, Wahnsinns Taktik Patrick”, schreibt er. “Renn aber dann bitte nicht aus dem Saal raus […] Der Typ ist so fake und peinlich amk“, fährt Jean in einem weiteren Tweet fort. “[…] in jedem anderen Land hätte man ihn für sowas kaputt geschlagen nur in Deutschland werden solche … toleriert”. 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.