Der US-Rapper DaBaby soll wegen einer Schießerei in Miami mit zwei Verletzten von der Polizei verhört worden sein. Aus einem Tweet auf dem offiziellen Account der Miami Beach Police geht hervor, dass Jonathan Lyndale Kirk – so der bürgerliche Name des Rappers – in diesem Zusammenhang von Polizeibeamt*innen befragt worden sein soll. DaBaby soll nach besagter Befragung zwar entlassen worden sein, zwei weitere, laut derzeitigem Ermittlungsstand Verdächtige, sollen sich laut Polizei jedoch in Polizeigwahrsam befinden. Ein Zeuge habe laut NBC News Angaben einen der beiden als Rapper Wisdom identifiziert, der an diesem Abend zu DaBabys Entourage gehört haben soll. Berichten des XXL Magazine zufolge soll die zuständige Polizei den Rapper nun inhaftiert haben. Die Anklage soll nun unter Anderem versuchter Mord lauten und die Staatsanwaltschaft werde die weiteren gesetzlichen Schritte prüfen. Welche Rolle DaBaby in diesem Fall genau spielen soll, sei zunächst jedoch unklar. Der aktuell meistgestreamte Rapper selbst hat noch kein Statement zu dem Vorfall abgegeben.

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.