In Deutschland haben sich bereits viele Rapper*innen unabhängig gemacht und ihr eigenes Label gegründet. Auch Farid Bang zählt zu denjenigen, die sich ihr eigenes Geschäft aufbauen wollten und gründete 2012 sein Label “Banger Musik”. Neben Majoe und Jasko nahm er auch Summer Cem und KC Rebell unter Vertrag, wobei letzterer sich 2018 von dem Label trennte.

“Seit Beginn meiner Karriere habe ich den Traum von einer Rebell Army. Bis zum heutigen Tag war es eine 1 Mann Armee aber damit ist jetzt offiziell Schluss. Ich freue mich von ganzem Herzen euch das erste Signing auf Rebell Army bekannt zugeben. Ich habe sehr lange Ausschau gehalten nach DEM Künstler, der meiner Meinung nach die kommenden Jahre prägen kann.”: Schrieb KC Rebell auf Instagram. Um wen es sich genau handelt, ist derzeit noch nicht bekannt. Er versprach seiner Community, dass eine sehr aufregende Zeit bevorstehen würde und sein Team auch während der Pandemie nicht untätig gewesen sei. Außerdem forderte er seine Fans dazu auf, dass Logo der “Rebell Army” als Profilbild zu nehmen, um den Leuten zu zeigen, dass er eine große Reichweite habe.

Neben unzähligen Fans gratulierten ihm auch noch weitere Musikkolleg*innen zu seinem Erfolg: “Endlich Bruder, das ist kein Spaß. Du hast dich selbst übertroffen”, so Gringo. Auch Kontra K meldete sich zu Wort: “Bin gespannt Brudi. Support ist da.”, schrieb der “Aus dem Licht in den Schatten zurück”-Interpret unter seinem neuesten und derzeit einzigem Beitrag.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von KC Rebell (@kcrebell)

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.