“Ihr könnt euch echt auf was gefasst machen”: Mit diesen Worten kündigt Massiv an, seine eigene Serie veröffentlichen zu wollen. Der Rapper war bei BeastKitchen zu Gast und hat dort mit Host Sharo über die Details seines geplanten Projekts gesprochen. Massiv trat 2017 in der gefeierten Serie “4 Blocks” erstmals als Schauspieler in Erscheinung. Er übernahm die Rolle des Latif Hamady und besetze damit eine der Hauptrollen in der deutschen Dramaserie. Die Schauspielerei brachte ihm nicht nur mehr öffentliche Aufmerksamkeit, wie Massiv im Interview mit dem AJOURE-Magazin im Frühjahr 2018 berichtete. Nach Ausstrahlung der ersten Staffel werde er nicht nur zunehmend von Menschen erkannt und dabei mit Latif, dem Namen seiner Rolle angesprochen: Massiv scheint in der Schauspielerei neben der Musik auch eine weitere große Leidenschaft für sich entdeckt zu haben.

“Ich habe jetzt ganz viele Angebote bekommen”, so Massiv zu Sharo. Er könne sich allerdings nicht vorstellen, in eine Rolle einzutauchen, die allzu weit von seiner Lebensrealität entfernt sei. “Das erste Mal, dass wir die Möglichkeit hatten, uns selbst zu spielen”, sei für ihn und seine Kolleg*innen die Produktion von “4 Blocks” gewesen. Massiv erklärt, sich in der Auswahl seiner Rollen und damit auch in seinen Möglichkeiten in der deutschen Medienwelt eher eingeschränkt zu fühlen. Die Chance, genau das zu spielen, was er gerne sein würde, habe er hier nicht. “Deshalb muss ich selbst meine Serie machen”, lautet das Fazit. “Wir sind am Schreiben. ‘Blut gegen Blut’ wird sie heißen.” Massiv habe den Anspruch, eine Serie zu kreieren, die “sehr, sehr authentisch, echt und traurig” sein wird. “Ich will den Leuten einfach etwas mitgeben.” Seine wirtschaftliche Unabhängigkeit gebe ihm die Möglichkeit, sich den Wunsch einer eigenen Serie nun zu erfüllen.

 

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.