Es gibt Momente im Leben, in denen man alles schmeißen möchte […] wo man sich niemals verstanden fühlt, von keinem, nicht mal von seinen engsten“: Via Instagram Live richtete sich Nimo heute an seine Fans.

Er sei sehr dankbar für alles was in seinem Leben passierte, sogar mehr für die schlechten als für die guten Dinge: Diese Dinge haben mich gezeichnet.” Außerdem berichtete er von den Problemen seiner Vergangenheit, wie er seinen Eltern als Kind Leid zugefügt hat. “Mein Vater war in meiner Kindheit nicht so oft stolz auf mich”, erzählte Nimo. Niemand habe an seine Träume geglaubt, doch er habe nicht aufgegeben. Ein Jahr habe er im Studio gewohnt, ohne Dusche, ohne Garnichts“. Er wolle seine Fans ermutigen immer weiterzukämpfen: Ihr könnt alles schaffen was ihr wollt, das ist der Grund, warum ich hier heute Live geh’ und mit euch rede.”

Auch auf seinen neuen Song “ZART“, welcher in Kollaboration mit Milka entstand, bezog sich Nimo in seinem Live-Stream. Es bedeute ihm sehr viel, dass eine so große Marke mit ihm zusammenarbeitet: “Ich war ein Junge von der Hood, die Weltmarke Milka arbeitet mit mir zusammen. Versteht ihr was ich meine? Das ist ein anderes Level.” Ein großes Danke dafür ging an seine Fans, ohne sie sei es niemals zustande gekommen. “Und was wir jetzt als nächstes machen, meine Freunde, das wird auch Geschichte. Seid gespannt, ich will euch nicht zu viel verraten.”

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von MOONBOY (@nimo)

 

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.