Die Lebensgeschichte des Rappers Xatar ist definitiv alles andere als langweilig. Das scheint auch dem Kultregisseur Fatih Akin bewusst zu sein: In Zusammenarbeit mit Warner Bros. arbeitet der Filmemacher, der unter anderem durch Filme wie “Gegen die Wand” und “Aus dem Nichts” große Erfolge feiern konnte, nun an einem Spielfilm über das Leben von Rapper und Geschäftsmann Giwar Hajabi, besser bekannt als Xatar.

Xatar wurde nicht nur mit seiner eigenen Musik erfolgreich, sondern ist auch Gründer und Inhaber des Labels Alles oder Nix Records, des Vertriebs Groove Attack TraX und dem neu gegründeten, internationalen Musikunternehmen Goldmann Music. Außerdem besitzt er mittlerweile eine Imbiss-Franchise Kette, mehrere Lokale, eine Shisha-Tabak Marke sowie ein eigenes Modelabel. Nach einem Überfall auf einen Geldtransporter im Jahr 2009 und einer spektakulären Flucht musste er vier Jahre hinter Gittern verbringen. 2015 veröffentlichte er seine selbst geschriebene Autobiografie ‘Alles oder Nix: Bei uns sagt man, die Welt gehört dir’.

„Ich freue mich auf alles, was kommt und bin sehr dankbar, dass eine Film-Legende sich, gemeinsam mit Warner Bros., meiner Geschichte annimmt.“, sagte Xatar über die anstehende Arbeit mit Fatih Akin. Laut Pressemitteilung fangen die Dreharbeiten im Sommer diesen Jahres an. Die Filmförderung Hamburg hat eine Unterstützung von 700.000 € für das Projekt “Rheingold” zugesagt. Fatih Akin bedankte sich per Instagram: “Danke für den Batzen Para, Hamburg-Ciddy! Alles Oder Nix!”

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Fatih Akin (@fatih_bombero)

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.