Farid und Kollegah zählten jahrelang als DAS Tag Team im deutschen Rap und haben das Modell des Kollabo-Albums mit Gold und Platin veredelt. Da ihre letzte Zusammenarbeit auf Albumlänge mit “JBG3” aber bereits über 3 Jahre zurückliegt, begannen Fans über einen möglichen Streit zwischen den beiden Künstlern zu mutmaßen.

Nachdem sich Kollegah im Jahr 2018 nach einem über Jahre andauernden Release-Marathon zumindest für eine kurze Zeit aus dem Rap-Geschäft zurückziehen wollte, um sich Familie und Geschäft zu widmen, wirkte sich der Schritt natürlich auch auf das gemeinsame Erscheinungsbild von Farid und Kolle aus. Während sie in Releasephasen noch quasi unzertrennlich schienen, sah man die Beiden fortan kaum mehr zusammen in der Öffentlichkeit.

Einschläge wie der Echo-Skandal, Label-Dramen um Künstler wie Jigzaw, Gent oder zuletzt Asche und auch die öffentliche Kritik an Aktionen wie KollegahsAlpha Mentoring“-Programm, gaben immer wieder Grund zur Annahme, dass sich Farid eventuell von Kollegah distanziert habe.

Für alle Fans des Duos gibt es jetzt allerdings gute Nachrichten: In einer simplen Instagram Q&A-Runde gab Farid zu Verstehen, dass sich die beiden aufgrund von Corona zwar nicht regelmäßig sehen können, trotzdem aber regelmäßig in Kontakt seien und “eine Bruderschaft bleibt”. Ob und wann die beiden wieder zusammen ins Studio gehen, bleibt trotzdem abzuwarten.

Farid Bang Kollegah

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.