Vor fast zwei Wochen erschien die neue Single “7” von Ufo361 und Bonez MC. Nach nur einer Woche erreichten die beiden mit ihrem Song den zweiten Platz in den deutschen und und sogar den ersten Platz in den österreichischen Charts. Der Song wird also scheinbar von vielen gefeiert, das Team vom österreichischen Radiosender Ö3 war allerdings wenig begeistert. Gestern am frühen Abend spielten sie den Song kurz an, schalteten ihn aber nach kurzer Zeit wieder ab. Es würden “Wörter vorkommen, die für diese Uhrzeit nicht geeignet sind”, erklärten sie und spielten danach, mit “Shot in the Dark” von AC/DC, einen Song über Alkohol, Sex und Drogen.

Laut einer Studie von musixmatch aus dem Dezember 2015 ist im Hip Hop jedes 47. Wort obszön. Dass sich bis heute nicht viel daran geändert hat, ist wohl an vielen Beispielen herauszuhören. Eine weitere Auswertung vom Spiegel zeigt außerdem, dass 18% aller Deutschrap Songs aus dem Jahr 2019 sexistische Begriffe enthalten. Das Duo SXTN hatte laut dieser Studie übrigens die meisten sexistischen Begriffe pro Song.

Es ist also durchaus bekannt, dass in diesem Genre immer wieder Songs mit teils obszönen und sexistischen Wörtern auftauchen, vor allem bei Ufo361 und Bonez MC ist dies keine Neuheit. Da der Sender Ö3 sich 2018 dazu entschlossen hatte, wegen Bonez MC und RAF Camora die Charts zu verändern – sie hätten mit 13 Songs in der Top 14 zu sehr dominiert – sollte ihnen der Style von Bonez ja bereits bekannt sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.