Heute findet die Amtsübergabe des Präsidenten der USA statt. Donald Trump wird also von Joe Biden abgelöst. An seinem letzten Tag im Amt hat Trump noch 73 Menschen begnadigt und das Strafmaß von 70 weiteren reduziert. Unter ihnen auch Lil Wayne und Kodak Black. Während Weezy komplett begnadigt wurde, wurde Kodaks Strafe nur reduziert.

In einem offiziellen Statement vom Weißen Haus heißt es, die Herabsetzung der Strafe Kodak Blacks, bürgerlich Bill Kapri, wurde unter anderem von Gucci Mane, Lil Pump und Lil Yachty unterstützt. Im November 2019 wurde er zu einer 46-Monatigen Haftstrafe verurteilt, da er bei dem Versuch, von einem legalen Waffenhändler eine Waffe zu kaufen, wissentlich falsche Angaben gemacht hatte. Die Unterstützung wohltätiger Organisationen scheint sich aber positiv auf die Minderung seiner Strafe auszuwirken: Kapri habe zum Beispiel viele unterprivilegierte Familien mit Bildungshilfsmitteln versorgt und die Notebooks vieler Schulkinder bezahlt. Außerdem habe er erst vor kurzem 50.000 Dollar an David Portnoys Barstool Fund gespendet, welcher kleine Unternehmen unterstützt, die unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden. Seine einzige Bitte sei gewesen, dass die Spende an Restaurants aus seiner Heimatstadt ausgezahlt wird.

Dwayne Michael Carter Jr., besser bekannt als Lil Wayne, bekam eine volle Begnadigung. Ihm drohten bis zu zehn Jahre Haft wegen illegalem Waffenbesitz. Im Statement des Weißen Hauses wird viel Gutes über ihn geschrieben: Brett Berish von Sovereign Brands, eine Wein und Spirituosen Company, beschreibt Weezy als “trustworthy, kind-hearted and generous.”  Carter soll dies durch Spenden an Forschungskrankenhäuser und Lebensmitteltafeln bewiesen haben. Deion Sanders nennt ihn “a provider for his family, a friend to many, a man of faith, a natural giver to the less fortunate, a waymaker, [and] a game changer.”

Außerdem wurde Harry-Os Strafe herabgesetzt. Der Mitbegründer des Labels Death Row Records hat 30 Jahre im Gefängnis verbracht, nachdem er für versuchten Mord verurteilt wurde. Snoop Dogg soll laut The Daily Beast mit daran gearbeitet haben die Begnadigung zu ermöglichen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.