#teambali – Versehen mit diesem Hashtag hat sich Capital Bra in die Lüfte begeben, um den kalten Berliner Winter mit Indonesischen Strandspaziergängen zu tauschen. Nicht die schlechteste Idee. Man darf natürlich gespannt sein, ob und welche Zusammenarbeit vor Ort zwischen dem Berliner Bratan und dem dort seit mehreren Monaten lebenden Cro entstehen wird.

Unabhängig davon, fällt Capi heute gleich mit zwei Aussagen auf: Zum einen hat er sich im einen kleinen Laden eine Fake-Gucci Cap für umgerechnet 2 € gekauft und erklärt darauf hin seinen Fans: “Stabiler als das Original, scheiß mal auf diese ganze Gucci-Kacke, holt euch solche Cappies. Scheiß mal auf diese 180 € oder was das sonst kosten soll, ohne Sinn“.

Plagiate sind in der Modewelt ein großes Thema und den Designern soll natürlich der gebührende Respekt entgegengebracht werden, trotzdem ist es doch ein schönes Statement vom Bratan gegen übermäßigen Materialismus.

Ein weiteres Highlight ist seine Ankündigung einer eigenen Eistee-Linie, die im Februar auf dem Markt kommen soll. Das Ganze läuft dann, stilecht, unter dem Namen “Bratee” und Capi zeigt sich beim Beachwalk auffällig gut gelaunt. Grund dafür könnten wohl auch die über 6 Millionen Abverkäufe an Rewe, Edeka, Kaufland & co sein, die ihm bereits einen Vertrauensvorschuss gegeben- und offensichtlich ordentlich Ware vorbestellt haben.

Im Zuge dieses Announcements hat sich dann auch Shirin David per Insta-Story zu Wort gemeldet, da sie wohl hinter den Kulissen ebenfalls an einem Eistee arbeitet und etwas überrascht ist, dass sie in ihrem Vorhaben gerade hochkarätige Konkurrenz bekommen hat. Trotzdem wünscht sie Capi von Herzen viel Glück für sein Projekt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.