Nachdem PA Sports am vergangenen Abend ein weiteres Statement zu der andauernden Auseinandersetzung mit Manuellsen veröffentlicht hat, reagiert Manuellsen nun in einem Video via Instagram auf das “Friedensangebot” seines ehemaligen Weggefährten. Mit seinem ehemaligen Rivalen Frieden zu schließen sei in seinen Augen eine “wundervolle Sache”: “Wer will schon nein sagen zu Frieden?” Wie auch PA Sports in seinem Statement dankt Manuellsen Selo, der scheinbar als wichtiger Vermittler entscheidend in den Konflikt eingegriffen hat. Den vorgeschlagenen Frieden nimmt er laut eigener Aussage “gerne und dankend an”.

Während PA Sports sein vorangegangenes Video mit der Caption “Ein letztes Wort…” betitelt, scheint für Manuellsen das letzte Wort noch nicht gesprochen. Er betont, noch einige Dinge klarstellen zu wollen. “Man findet mich immer nur da bei den Guten. […] Das ist eine Sache, die ich mitgeben will noch.” 

“Ich hab gemerkt in dieser Szene, die Leute spielen immer nur gerne auf ein Tor”, fährt Manuellsen fort. “Man kann aber auch auf zwei Tore spielen. Richtig. Über 90 Minuten. Der Ball ist rund. Vergiss das nicht.” Sein Statement beendet er mit folgenden Worten: “Frieden für alle. Thema ist zu.” Ob die Auseinandersetzung zwischen PA Sports und Manuellsen nun auch von Manuellsens Seite zu einem endgültigen Schluss gekommen ist, bleibt abzuwarten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von AZ INSAN COK HUZUR (@manuellsen)

 

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.