Fler muss sich offensichtlich mal wieder vor Gericht verantworten. Wie ein Artikel der Bild berichtete, soll Fler insgesamt in 20 Fällen angeklagt worden sein. Auf seiner eigenen Instagram-Seite hat der Rapper bereits Stellung zu diesen Vorwürfen bezogen und damit den Umstand der Anklage bestätigt. 15 der 20 Anklagepunkte, darunter Delikte wie das Fahren ohne Führerschein, Nötigung eines Journalisten und Beleidigungen von Polizisten, würden im Normalfall niemals zu einer Anklage führen, so Fler.

Die Staatsanwaltschaft hat es sich zum Ziel gesetzt, mich in den Knast zu bringen.”

Dabei geht der Rapper auf den Oberstaatsanwalt Cloidt ein, welcher laut dem Kammergericht in der Vergangenheit bereits rechtswidrig gegen ihn gehandelt habe. Zudem hofft er darauf, dass ich die Bild im Nachgang zu dem Prozess bei ihm für deren Vorverurteilung entschuldigen werde.

 


Laut Bild wird allerdings nicht nur Fler angeklagt, sondern darüber hinaus auch seine Lebensgefährtin wegen Verstoßes gegen die Vertraulichkeit des gesprochenen Wortes. Diese hatte im vergangenen September ein Video veröffentlicht, das Fler dabei zeigt wie er während einer Polizeikontrolle die zuständigen Beamten beschimpft. Der Clip dazu ging daraufhin viral und kursierte wochenlang im Netz.

So muss sich Fler vor einem Berliner Schöffengericht verantworten. Dieses wird nur einberufen, wenn es um eine potentielle Freiheitsstrafe von über 2 Jahren geht. Einen ersten Termin für die Hauptverhandlung gibt es bis dato allerdings noch nicht.

 

 

 

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.