Eno äußerte sich via Instagram zu den aktuellen “Deutschrap ist fresher denn je“-Memes. In den vergangenen Monaten hat der Account von Clo1444 einige Deutschrapsongs ins Licht der Öffentlichkeit gerückt, die offensichtlich stark von amerikanischen Songs inspiriert wurden.

Immer mit dabei? Eno. Der AON-Künstler ist mit seiner Ansage aus dem Cabrio in den vergangenen Monaten zu einem echten Deutschrap-Meme geworden. Die Aussage bleibt dabei die Gleiche: “Deutschrap ist fresher denn je, wir haben Amerika seine Mutter gefickt”. Außerdem ist die neue Generation “zu wild”.

Bis auf eine kurze, selbstironische Passage am Ende des Jamule Videos zu “MedMen” gab es noch keinerlei Feedback des Rappers selbst. Auf seinem Instagram-Account spielt Eno nun weiter ironisch darauf an, dass er bald neue Musik veröffentlichen will und dementsprechend fragt, was in den Staaten so aktuell sei.

Daraufhin folgt eine etwas ernsthaftere Stellungnahme, in der darüber gesprochen wird, dass die größten Hits seiner Karriere keine Kopien seien. Außerdem ist die Aussage “Wir haben Amerika seine Mutter gefickt” so zu verstehen, dass Deutscher Rap vor einigen Jahren noch weniger präsent gewesen sei und eigentlich nur Ami-Rap gehört wurde. Deutscher Rap soll es aber geschafft haben zunehmend an Präsenz zu gewinnen und sich seinen eigenen Markt zurück zu holen.

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.