Viel Drama um einen Track, der noch nicht mal offiziell veröffentlicht worden ist. Heute Nacht hat Young Thug seinen Unmut über den Pusha T Verse auf dem Pop Smoke Song “Paranoia” kund getan. Der Song featured Thug, Pusha und Gunna und soll wohl auf der Deluxeversion von “Shoot For The Stars, Aim For The Moon” zu finden sein. Auf dem Track schießt Pusha T gegen seinen Rivalen Drake und rappt u.a:

You know reality bites, it’s chess, not checkers
Those empty threats only sound good on your records

Thugger schrieb auf Instagram zu den Zeilen “I don’t respect the Pusha T verse” und distanziert sich von dem Part. Das ließ Pusha nicht lange auf sich sitzen und veröffentlichte mehrere Stories zu dem Thema. Darin macht der G.O.O.D. Music Rapper klar, dass er nicht auf den Respekt von Young Thug angewiesen sei und unterstellt Drake, dass der labelseitig versuche Songs zu stoppen, wenn er sich darin gedisst fühle. Am Ende fordert das ehemalige The Clipse Mitglied, dass der Song ohne seinen Part erscheinen soll, da die Kontroverse darum dem sehr guten Album schaden würde.

Nun hat sich Young Thug erneut gemeldet und den Pusha T Part als “weak” bezeichnet. Weiter fragt sich der Rapper, warum er Drake nicht auf seinen eigenen Songs dissen kann. Am Ende macht er klar, dass er “kills for real“.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.