Die Karriere von Ja Rule geht in der öffentlichen Wahrnehmung in den letzten 15 Jahren steil bergab. Angefangen hat alles mit seinem legendären Beef mit 50 Cent, bei dem wohl die wenigsten Beobachter den Murder Inc Rapper als Sieger gesehen haben. Es folgte Musik, die keinen mehr interessierte, eine zweijährige Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung und Waffenbesitzes und schlussendlich die Kooperation mit dem Fyre Festival 2017. Und immer wieder 50 Cent. So kaufte der G-Unit Gründer einst reduzierte Konzertkarten von Rule, nur um diesen dann in einer quasi leeren Halle performen zu lassen. Nun ist Ja Rule wieder “negativ” in den Schlagzeilen gelandet. So kursiert ein Video, in dem der New Yorker Werbung für ein griechisches Restaurant macht. Vor allem die trashige Form dürfte viele User unterhalten haben.

Nun hat sich aber rausgestellt, dass der Clip im Kontext seiner Show “Pitch Perfect” entstanden ist. Also nicht den vermeintlich ernsthaften *Ja Rule ist pleite* Hintergrund. Aber wie heißt es so schön auf Twitter: Zerstöre einen guten Tweet nie durch die Wahrheit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.