Kollegah wurde 2018 mit seinem ehemaligen Alpha Music Signing Jigzaw wegen einer mittlerweile ausgetauschten Line gegen die Töchter der Geissens auf dem Song “Medusablick” von den Reality-Stars angezeigt. Die Töchter fühlten sich durch die Zeilen bedroht und beleidigt. Kollegah und sein Label Alpha Music sollen laut Urteil jeweils 50.000 Euro Strafe an Davina und Shania Geiss zahlen. Dabei wurde das Urteil schon im November ausgesprochen, allerdings folgte erst jetzt die Begründung für die Entscheidung der Richter. Das Gericht sieht die Persönlichkeitsrechte der beiden Mädchen schwerwiegend verletzt. Der Alpha Music Chef legt nun Revision ein. Da Jigzaw mittlerweile nach einer drohenden Abschiebung freiwillig in die Türkei ausgewandert ist, wurde ihm nach eigenen Angaben bisher kein eigener Strafbefehl zugeschickt.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.