Auf diese Dokumentation mussten Fans von Big L wirklich seit einiger Zeit warten. Bereits 2008 wurde die Veröffentlichung erstmals bekannt gegeben und im Jahr 2009 kursierte ein erster Trailer zu einer etwaigen Doku über den legendären Rapper aus Harlem, New York. Diese hat die Welt bis heute allerdings nie zu Gesicht bekommen.

Im Hause Mass Appeal wurde die Arbeit jetzt allerdings offensichtlich wieder aufgenommen und so veröffentlichte der Entertainment-Konzern, welcher in den 90ern einem Graffiti Fanzine entsprungen war, einen ersten Trailer.

Big L zählt für nicht Wenige zu den talentiertesten Rappern seiner Zeit. Als Freestyler machte er sich in den frühen 90er Jahren einen Namen in den Straßen Harlems und konnte sich wenige Monate später seinen ersten Plattenvertrag bei Columbia Records sichern. Nachdem seine ersten Releases allerdings noch nicht so richtig zünden wollten, ging es für ihn erstmal independent weiter.

Zwischenzeitlich konnte er zwar für größeres Aufsehen mit seinem Debütalbum “Lifestylez Ov Da Poor & Dangerous” sorgen, allerdings blieb ihm die ganz große Aufmerksamkeit zu seinen Lebzeiten verwehrt. Am 15. Februar 1999 wurde Coleman in der 139. Straße in Harlem erschossen. Bis heute wurde kein Täter verurteilt, der für die insgesamt 9 Schüsse in Brust und Gesicht verantwortlich war. Zwar wurde kurz darauf ein Gerard Woodley verdächtigt und in Gewahrsam genommen, allerdings konnte ihm die Tat im Endeffekt niemals nachgewiesen werden.

Nach seinem Tod erschien mit “The Big Picture” das bis dato erfolgreichste Big L-Release, welches ihm posthum eine goldene Platte und Platz 13 der US-Album Charts einbrachte. Mit “Foul Child – The Legend of Big L” wirf Mass Appeal nun einen Blick zurück auf das Lebenswerk des New Yorker Rappers und zeigt dabei sicherlich, was für ein talentierter junger Mann mit 24 Jahren viel zu früh von uns gegangen ist.

Hier der Trailer:

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.