Mois ist einer der einflussreichsten YouTuber der deutschen Rapszene – nun meldet er sich in einem 50-minütigen Video Statement an seine Follower. Dabei gibt es einen ausgedehnten Blick auf seine Karriere: Anfänge mit Rapnews, Anrufe von Rappern, die Entwicklung zum Musiker und Nice or Scheiss.

Bei letzterem Format reagierten Manuellsen und Mois in regelmäßigen Abständen auf neue Musik und dabei auch auf diverse Newcomer. Durch dieses Format sollen laut Aussage des Keller-Chefs 15-20 Rapper Verträge bekommen haben. Trotzdem findet das Format nun nach knapp sieben Folgen sein Ende. Grund dafür könnten einige kritische Stimmen sein, die bemängelt haben das jene Reaktionen nur durch eine Zahlung möglich sind. Um diese Behauptung “zu ficken” spendete Mois kurzerhand mehrere tausend Euro. Ein Ersatz-Format soll mit Manu bereits in Planung sein.

Gegen Ende richtet sich Mois dann noch an Bushido. Während die beiden via Instagram schon einen kleinen Schlagabtausch hatten, scheint es in Zukunft zu einer ausführlicheren Austragung der Differenzen zu kommen. In seinem neuen Video spricht er über Gewinner von goldenen Tickets, den Gewinner vom Knossi Live-Stream und sogar über Bushidos eigenen Bruder. All jenen Leuten soll Bushido laut Mois nicht antworten. Außerdem erzählt er von einem Aufeinandertreffen zwischen KollegahFarid Bang und Bushido, bei welchem der Anblick von Bushido kaum zu ertragen gewesen sein soll. Laut den Instagram-Storys der beiden soll es nach Ende des Ramadan (23.05.2020) zu weiteren Informationen über den anderen kommen.

Hier findet ihr das komplette Statement:

“Drama” von Mois hier bei amazon kaufen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.