Ebow Enyan Graham, Mitgründer der UK-Formation Foreign Beggars, ist im Alter von 41 Jahren verstorben. In einem offiziellen Statement, welches über den Instagram-Kanal der Band veröffentlicht wurde, heißt es, er sei den Folgen eines Unfalls, der sich zu Hause ereignet habe, erlegen. Die genauen Umstände dieses Unfalls sind bis dato nicht bekannt.

Ebow wird als eine friedliche Seele und als liebender Vater seines 10 jährigen Sohnes Cassius beschrieben. In seinen letzten Jahren habe Graham sich auf einer spirituellen Reise befunden und sich dabei mit sich und seiner Beziehung zur Existenz und dem Universum auseinander gesetzt. Einer seiner letzten Sätze soll Folgender gewesen sein:

’The only way humanity will heal is when it understands that we are all Gaia and truly understand we are all one.”.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Dear friends, it is with the heaviest heart we inform you that our brother Ebow Enyan Graham suffered from an accident at home, and passed away in the early hours yesterday morning. Ebow was a deep and peaceful soul, a dedicated and loving father to beautiful 10yr old Cassius, and who touched people with his warmth, insight, talent and generosity everywhere he went. In his recent years, he had been on a spiritual journey and had really been exploring his relationship with existence and the universe, only last week he was in a very serene and happy place with his life, family and artistic vision. Some of the last words we heard him say were ’The only way humanity will heal is when it understands that we are all Gaia and truly understand we are all one’. These words couldn’t ring truer for us, even in light of his passing. Ebow meant so much to so many people, a true poet and MC, an incredible father, gifted, humble, yet stylish to a T… His legacy lives on through his energy, love and passion, and through his son Cassius. We feel privileged to have spent most of our 20s and 30s in his company, enjoying life, making music, and travelling the world together. As we process this we find it hard to believe that we will never talk, share a joke, eat together, appreciate music, debate points of view, discuss the world, rock a crowd, or laugh together again. We have set up a Just Giving account to support the family, and to help towards Cass’ future. Please take a sec to drop something in there as every little bit makes a difference. With love Pavan, James, Matt, Pravin, Mario & Tuhin Rest In Peace Ebow Enyan Graham 1979 – 2020

Ein Beitrag geteilt von Foreign Beggars (@foreignbeggars) am

Für alle, die seine Musik eventuell nicht oder nicht mehr auf dem Schirm haben: Graham hat im Jahre 2002 zusammen mit dem MC Orifice Vulgatron und dem Produzenten Dag Nabbit die Band Foreign Beggars in London ins Leben gerufen. Was zunächst als klassisches HipHop-Projekt mit Boombap-Anlehnungen startete, sollte gegen Ende der Nuller-Jahre an Fahrt aufnehmen. In einer Zeit, irgendwo zwischen der Hochphase um Künstler wie Eminem und 50 Cent und noch weit vor dem internationalen Losbrechen des Trap-Hypes, erlangte ein anderes Genre zumindest kurzzeitige Berühmtheit: Dubstep.

Diese Welle machten sich auch die Foreign Beggars zu Nutze und feuerten fortan auf Beats jenseits von Dilla und co über drückende Bässe, die ihnen vor allem ein bühnenzerfickendes Live-Image einbrachte. Hörprobe:

Das Rap-Duo, bestehend aus Vulgatron und dem verstorbenen Ebow, stellte dabei das dar, was man wohl im klassischen Sinne unter gestandenen MC’s verstehen würde: Doubletimes, Freestyles, Acapalla, Call & Response – all das gehörte ebenso in ein Foreign Beggars Live Set wie Stage Dives und Moshpits. Zuletzt veröffentlichten sie gemeinsam das Projekt “Matriarchy” im Jahre 2019, bei dem sie sich mittlerweile eher wieder entspannteren Klängen zugewandt haben.

Mit Ebow verliert die Szene definitiv einen begnadeten Live MC und mittlerweile haben auch einige Größen der Musikbranche ihr Beileid bekundet. Darunter Persönlichkeiten wie Rag’n’Bone Man, Carnage und Rapper Verb T.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.