Bereits Mitte März veröffentlichte Cardi B ein Videostatement, das kurzerhand zum viralen Internethit wurde. Thema des Clips war die Corona Epidemie. “Coronavirus, shit is getting real“, erklärte die US-Rapperin und wetterte gegen Menschen, die die Gefahren des Virus nicht ernst nehmen würden:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ya keep playing I’m deadass FUCKIN SCARED. I’m stocking up on food.

Ein Beitrag geteilt von Cardi B (@iamcardib) am

Produzent iMarkkeyz war von von dem Clip so inspiriert, dass er den Rant kurzerhand in einen Song verwandelte. “Coronavirus“, so der, vielleicht nicht gerade kreativeste, Name des Tracks, ging daraufhin selbst viral.

Nun einigten sich Cardi B und iMarkkeyz  via Twitter darauf, alle Einnahmen des Songs zu spenden. Cardi B schrieb dazu: “Keep in mind you don’t get your money right away …but even months from now there would be families with financial issues for getting laid off due to the virus .We will Donate !” Seit Montag gibt es “Coronavirus” deshalb auch auf allen Streaming-Plattformen zu hören.

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.