Was sich bereits gestern andeutete ist heute Realität: Tekashi 6ix9ine wurde vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Aufgrund einer Asthmaerkrankung, hatte sein Anwalt um Freilassung gebeten. Durch diese Atembeschwerden, sei der Rapper anfälliger für das Covid-19 Virus. Ein Aufenthalt im Gefängnis wäre deshalb zu gefährlich. Der Rapper, der eigentlich noch bis August hinter Gittern sitzen sollte, darf nun also den Rest seiner Haftstrafe in Hausarrest absitzen. Das berichteten unter anderem TMZ.

Laut der amerikanischen Plattform muss 6ix9ine täglich per GPS getrackt werden. Sollte das System ausfallen, erfolgt ein Videotelefonat mit seinem Bewährungshelfer. Der Rapper darf lediglich das Haus verlassen wenn es medizinisch notwendig sei oder es juristisch notwendig ist.

 

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.